Super einfaches Rezept für cremige Pasta mit 3 Zutaten. Farfalle, Speck, Erbsen und Frischkäse

Manchmal kommt mittags der kleine Italiener in mir durch und verlangt nach einem klitzekleinen Teller Pasta. Ok, über Tellergrößen diskutieren wir jetzt nicht. Und über dieses super schnelle, total einfache Rezept für Pasta mit Erbsen auch nicht. Muss man auch nicht, genießen reicht völlig!

Super einfaches Rezept für cremige Pasta mit 3 Zutaten. Farfalle, Speck, Erbsen und Frischkäse
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Farfalle mit Erbsen, Speck und Frischkäse

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Farfalle
  • 200 g mageren Bauernspeck
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 100 ml Weißwein
  • 300 g Erbsen (TK oder frisch)
  • 200 g Frischkäse
  • 1 EL Butter zum Braten
  • Salz&Pfeffer

Anleitungen

  • Die Farfalle in einem großen Topf nach Packungsanleitung garen.
  • Währenddessen die Zwiebel und den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Speck in Streifen schneiden.
  • Die Butter in einer hohen Pfanne erhitzen, den Schinken sowie die Zwiebeln und den Knoblauch in der Butter anschwitzen. Mit Weißwein aufschütten und alles köcheln lassen. Die Erbsen sowie den Frischkäse zugeben und weiter auf mittlerer Hitze kochen lassen.
  • Farfalle abschütten und etwa 1 Schöpfkelle Nudelwasser in die Soße geben. Die Nudeln in den Topf umfüllen und alles gut miteinander vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles sofort in Teller umfüllen. Bei Bedarf mit Parmesan bestreuen und sofort heiß servieren.

2 Kommentare
  1. Claudia Ramrath sagte:

    5 stars
    Liebe Tina, ich habe gerade dein tolles Rezept gekocht und das Ergebnis schon vertilgt. Obwohl ich kein Freund von Bauchspeck bin, habe ich alles so gemacht, wie du angegeben hast. Junge, Junge, das ist mal ein Gaumenschmaus gewesen, soooooo lecker. Und ich freue mich so, dass ich mehr gekocht habe. So kann ich mich morgen noch einmal darauf stürzen. Vielen, vielen Dank für das super Rezept. Das wird es noch viele weitere Male bei mir geben.

    • Tina sagte:

      Ahh, das freut mich sehr liebe Claudia. Kleiner Tipp – beim Aufwärmen morgen einen kleinen „Hicks“ Wein oder Wasser zugeben, sonst könnte es vielleicht etwas trocken werden. Liebe Grüße
      Tina

Kommentare sind deaktiviert.