Schokolade macht glücklich! Bananen sollen auch glücklich machen! Backen macht mich glücklich! Also… wird das heute ein mantramäßiger „Glücklich – Post“
Mist… und jetzt habe ich auch noch diesen Wurm im Ohr… NEIN, nicht den „JedeZellemeinesKörpers“ – Örrgs Wurm sondern diesen.. “ ‚Cause I’m Happy“ – Schön Wurm. Herr Tausendschön guckt mich grade ganz schräg an, weil ich beides grade auf Youtube habe laufen lassen. Nein Schatz, das hören wir jetzt nicht den ganzen Tag :-) Du kannst beruhigt sein! Jetzt stopft er sich einen Muffin in den Mund, das Kaugeräusch und das Schmatzen übertönt nun fast mein Youtube – Geträller. Auch eine Art und Weise mit etwas zu verdeutlichen :-)
Wie viele von Euch bin ich auch ziemlich viel auf Instagram unterwegs. Gute Sache, das! Aber quer durch fast alle Accounts, denen ich folge, wurde in den letzten Wochen fast nur eine Sache gepostet. Quer über alle Kontinente und aller Herren Länder, Australien, USA, Schweden, Dänemark und ich glaube Italien war auch dabei. Gott und die Welt postete Schokoladen Muffins.. in jeglicher Ausführung, in double, in einfach, in triple, mit Sahnehäubchen obendruff oder auch nur pur. Ich saß tagelang sabbernd vor dem Bildschirm. Also.. mache ich den Reigen jetzt auch mit und es gibt… Double-Chocolate-Banana-Muffins à la Linda Lomelino… Ich liebe diese Frau, also ihre Kreationen, Ihre Bilder.. ach …
Zutaten (für 12 regulär große Muffins)
300 g Mehl
80 g Kakao
1 EL Backpulver
1/2 TL Natron
Prise Salz
200 g Zucker
100 g geschmolzene Butter
200 ml Buttermilch
2 Eier (L)
2 reife, braune zermatschte Bananen
150 g gehackte, dunkle Schokolade
Zubereitung:
Die ist diesesmal wirklich kurz!
Backofen auf 200C vorheizen.
Alle trockenen Zutaten (bis auf die Schokolade) in einer Schüssel mischen, alle nassen Zutaten ebenso in einer Schüssel mischen, dann beides zusammenschütten, die Hälfte der gehackten Schokolade dazugeben und nur mit dem Kochlöffel, der Palette, dem Teigschaber also was auch immer zusammenrühren. Am besten kein Rührgerät oder Mixer benutzen, die Masse bleibt, wenn sie nur kurz per Hand zusammengerührt wird, sehr sehr lecker fluffig!
Den Teig in die vorbereiteten Muffinformen geben. Nicht ganz voll machen aber auch nicht nur halb, die restliche Schokostücke auf den Teig streuen – und ab damit in den Ofen. Ca. 18-20 Minuten backen, bis die Stäbchenprobe ergibt, dass sie raus dürfen.

10 Kommentare
  1. Tammy sagte:

    Ich bin kein großer Schokomuffin/Schokokuchen-Freund, aber ich muss sagen, Deine Bilder sind phantastisch geworden!

  2. Anonym sagte:

    Lecker! Hab ich heute gleich nachgebacken. Mein Göga war auch sehr angetan, hat einen noch warm verputzt.
    Aber was für eine Schokolade hast du genommen? Ich hatte von Al…i Nord die Moser Roth mit 70% Kakao, da sind alle Stücke in und auf den Muffins geschmolzen. Das war echt schade, hatte mich auf die Stücke gefreut… snief…

    • admin sagte:

      Erstmal freue ich mich natürlich, dass sie geschmeckt haben;-) das mit der Schoki ist ja schade, ich hatte mir im Elsass eine chocolat noir von nestle besorgt, da steht 100% pur beurre de cacao drauf, damit hat es auch mit den Stückchen geklappt

  3. Anonym sagte:

    Hallo liebe Tina,
    bin über Pinterest auf deinen tollen Blog gestoßen und bin begeistert!!
    Tolle Fotos, tolle Rezepte!
    Hab dieses hier gleich ausprobiert und die Muffins schmecken fantastisch!!
    Hab nur eine Frage: Reicht der Teig bei dir wirklich nur für 12 Muffins?
    Ich hab die Muffinformen fast voll gefüllt und konnte zu den 12 Muffins auch noch einen Kuchen in eiener 18er Springform backen.
    Klar wird das alles aufgegessen (bin zum Glück nicht allein) hab mich nur gewundert und wollte mal fragen.
    Ganz liebe Grüße
    Sabrina

  4. Mimay sagte:

    Hallo Tina,
    nach deinen tollen Bilder will ich diese tollen Muffins am besten SOFORT backen :-) Für den Geburtstags-Kaffee am Sonntag kann ich sie doch bestimmt heute schon backen, oder was meinst du? Hast du Erfahrung damit, ob die Muffins frisch besser sind, oder erst nach einpaar Tagen richtig gut schmecken? Das ist ja manchmal auch so mit Brownies, etc. Ich freu mich auf deine Antwort und hoffe, dass ich bald loslegen kann :-)

    • admin sagte:

      Hallihallo,
      oh, ads freut mich, dass du gleich loslegen möchtest :-) Die leckeren Muffins halten sich zwar eine ganze Weile saftig und frisch, mir persönlich schmecken sie allerdings frisch besser. Ich würde sie nicht so weit im Voraus backen :-)

Kommentare sind deaktiviert.