Grüner Papaya Salat mit Erdnüssen

Wie versprochen.. die thailändische Woche geht weiter. Ich glaube Tanja muss noch nie soviel auf einmal schnippeln, wie an diesem legendären Samstag in good old Germany. Kein Wunder ist die Frau ausgewandert bzw. auf Weltreise. Würde ich auch, wenn die Freunde einen so einspannen :-)) Aber zurück zum Wesentlichen… zum gemeinsam kochen, zum gemeinsam Lachen und vor allem zum gemeinsam gemütlich zusammen sitzen. Denn das haben wir drei am Samstag ausgiebig getan, nach getaner Arbeit all den Geschichten zugehört, die Tanja so auf ihrer Reise passiert sind. Und ich sage euch, da reicht eigentlich ein Tag nicht für aus. Deshalb stärkt euch besser, damit ihr all den Geschichten entspannt auch die Nacht hindurch zuhören könnt.

PS: Nehmt für diesen Salat wirklich eine noch „unreife“ grüne Papaya, die ihr am besten bei eurem asiatischen Lebensmitteldealer findet – es funktioniert nicht mit den reifen, weichen Papayas.

papaya Salat
Papaya Salat
Papaya Salat

Thai Final-2-2_blog Thai Final-49_blog

Som-tum Grüner Papaya Salat

Zutaten

  • 150 g grüne Papaya geraspelt
  • 50 g geraspelte Karotten
  • 50 g Prinzessbohnen
  • 2 Tomaten geviertelt
  • 2 EL geröstete, gehackte Erdnüsse (nicht gesalzen)
  • 2 rote Chilli
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 TL braunen Zucker
  • 3 TL Fisch Sauce
  • 1 TL Limettensaft
  • 1 TL Tamarindensaft

Anleitungen

  • Die Knoblauchzehen zusammen mit den kleingeschnittenen Chillis in einen Mörser geben und solange mörsern bis eine glatte Paste entstanden ist.
  • Die Paste über die rohen Bohnen geben und ebenfalls mit dem Mörser bearbeiten bis die Bohnen aufplatzen und leicht gequetscht sind.
  • Nun den braunen Zucker, Fischsauce, Limettensaft und den Tamarindensaft hinzugeben und alles vermischen.
  • Nun die Tomaten, Karotten und die Papayaraspel hinzufügen und alles mit den Händen durchkneten.
  • Ganz zum Schluss noch die gehackten Erdnüsse untermischen.
1 Antwort
  1. Tanja Foodistas sagte:

    Liebste Tina,
    was für ein wunderbares Rezept und noch mehr was für wunderbare Bilder. Ich liebe die thailändische Küche und der klare Vorteil an meinen Wohnort hier in Düsseldorf ist klar der, dass ich hier gute Asiadealer für feinstes thailändisches Food an der Hand habe.
    Dein Rezept wird also auf jeden Fall nachgemacht, der Salat klingt nämlich einfach klasse.
    Viele liebe Grüße
    Tanja

Kommentare sind deaktiviert.