Kokos Rübli Gugelhupf

Unser heutiges Rezept ist eine tausendschöne Variante vom klassischen Rübli Kuchen. Wir haben ihn neu in Form gebracht und mit feinem Kokos zusätzlich eine weitere Geschmacksebene verpasst. Unser tausendschöner Kokos Rübli Gugelhupf in der Ostern Spezial Edition. Einfach, schnell, super saftig und extrem lecker.

Die eigentlich „Rüeblitorte“ genannte Kuchenspezialität kommt mit hoher Wahrscheinlichkeit aus der Schweiz.

Normalerweise wird dafür eine Biskuitmasse mit Karotten und Nüssen genutzt, aber über dieses Stadium ist der klassische Rübli Kuchen wohl hinaus. Karotten und Nüsse  sind aber in den meisten Rezepten immer noch dabei. Der ohnehin schon saftige Rübli Kuchen, der sich im Kühlschrank gut hält, war für uns ein Ansporn ihn noch etwas saftiger und noch etwas geschmacksintensiver zu machen.

Wir haben daher die Zutatenliste um wenige Komponenten erweitert und rausgekommen ist der super saftige und einmalig köstliche 

tausendschöne Kokos Rübli Gugelhupf

Neben den herkömmlichen Zutaten wie den Karotten, haben wir gemahlene Mandeln verwendet. Diese geben dem Gugelhupf diese feine nussige Note, aber eben nicht zu viel.

Neben den Kokosraspeln, die auch für den leicht crunchigen Biss zuständig sind, verwenden wir auch Kokosmilch. Das macht den Kuchen nochmal extra saftig. Ein Klacks Johannisbeer Gelee macht diesen Kokos Rübli Gugelhupf zu einem ganz besonderem Vertreter – der übrigens auch am nächsten Tag fast noch besser schmeckt.

Hat Euch unser Kokos Rübli Gugelhupf auch so gut gefallen? Dann probiert doch auch unseren Oster Eierlikör Gugelhupf oder wie wäre es mit unserem saftigem Möhren Orangen Kuchen wie von Oma? Diese Beiden und noch viele weitere köstliche und gelingsichere Rezeptideen findet ihr hier: Kuchen & Torten Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Rübli-Kokos-Gugelhupf Rezept

Portionen: 12 Stücke

Zutaten

  • 150 g Mehl
  • 80 g Kokosraspeln
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier
  • 200 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 100 g Butter
  • 200 ml Kokosmilch
  • 250 g Karotten
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Johannisbeergelee
  • 50 g Kokosraspeln

Anleitungen

  • Für die Vorbereitungen, die 4 Eier trennen und das Eiweiß und Eigelb beiseite stellen. Die Karotten schälen und fein reiben. Die Butter schmelzen und auskühlen lassen. Eine Gugelhupfform fetten und mit etwas Mehl bestäuben.
  • Nun in einer Schüssel das Eigelb mit dem Zucker und dem Vanillezucker hell und schaumig schlagen. Anschließend die flüssige Butter, die Kokosmilch und die geriebenen Karotten unterrühren.
  • Alle trockenen Zutaten wie Mehl, Kokosraspeln und Mandeln in einer weiteren Schüssel gut vermengen. Zu der Eier-Karotten Masse geben und kurz rühren bis alles gerade so vermengt ist. Den Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Nun das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und unter die Karotten-Kokos Masse ziehen.
  • Nun das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen und unter die Karotten-Kokos Masse ziehen. Den Teig in die vorbereitete Form geben und für circa 60 Minuten backen. Anschließend für circa 15 Minuten abkühlen lassen. Den Kuchen auf ein Kuchengitter stürzen und vollständig abkühlen lassen.
  • Kurz vor dem Servieren den Kuchen mit dem Johannisbeergelee einpinseln und mit den Kokosraspeln ringsherum verzieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten