Grießschnitten mit Zitrus Kompott

Es gibt eine neue Währung im Hause Tausendschön. Bei all den Diskussionen über Geldpolitik, Inflation, Kryptowährungen, Bar- oder Kartenzahlungen, Landeswährungen, Eurozone, Zentralbanken, Wechselkurse, Pfund, Dollar, Yen usw. haben wir ein neues System entwickelt.

Eine neue Art der Weltwährung, die überall den 100 prozentig gleichen Wert besitzt.

Die Grießschnitten.

Die Vorteile liegen hier ganz offensichtlich auf der Hand. Falls man mal nichts zu kaufen hat, kann man sie essen oder eben tauschen. Man legt einfach nur einen transparenten Wechselkurs fest. Das läuft bei uns so in etwa ab:

“Wenn ich Dir einen Kaffee machen soll, dann bekomme ich 1/4 Grießschnitte von Dir“. „Ich gebe Dir ein halbe Grießschnitte, wenn ich heute kein Fußball mit gucken muss“. „ Ich will eine Ganze, sonst gibt’s Fußball im TV“ usw.  „Magst Du noch eine Grießschnitte? Was muss ich dafür tun? Gibt’s so! Und ich mache den Kaffe vorhin…“.

Ihr seht schon, hier ist äußerste Flexibilität gefragt, aber dieser Dynamik kann man sich kaum entziehen. Die wechselnden Tauschkurse sind eine Herausforderung, führen aber am Ende immer zu einem gerechten Resultat. Man muss natürlich erklärend dazu sagen, dass wir alle im Hause Tausendschön Grießschnitten lieben, sonst wäre eine Währung wie diese auch nicht möglich. 

Was aber jederzeit möglich ist, ist es diese tolle Währung aufzuwerten. Heute in Form von

Mandel Grießschnitten mit Zitrusfrucht Kompott

Das ist so unheimlich lecker, da ist 1/4 für einen Kaffee machen eindeutig zu viel. Ich würde es mit 1/32 ansetzen.

Mandelgrießschnitten mit Zitrusfrucht Kompott

Zutaten

Mandelgrießschnitten

  • 100 g Mandelblättchen
  • 500 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Weichweizengrieß
  • 3 EL Zucker

Blutorangenkompott

  • 2 Limetten
  • 2 Blutorangen
  • 2 Grapefruits (pink + gelb)
  • 3-4 Kumquats
  • 1 Sternanis
  • 1 TL Speisestärke
  • 5 EL Zucker
  • 4 Stiele Minze

Außerdem

  • Butter

Anleitungen

  • Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten. Milch mit einer Prise Salz erhitzen. Grieß mit 3 EL Zucker vermengen und unter ständigem Rühren der aufgekochten Milch zufügen. Nach kurzem aufkochen, vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 5 Minuten quellen lassen. Die Hälfte eines Backblechs (oder eine entsprechende Form) einfetten. Mandelblättchen unter den Grieß rühren und auf dem Blech zu einer Platte (ca. 16x30cm) verstreichen. Auskühlen lassen.
  • Die Schale einer gewaschenen Limette abreiben. Alle Zitrusfrüchte schälen, sodass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Alle Zitrusfrüchte in Scheiben schneiden und dabei den Saft auffangen.
  • In einer Pfanne 5 EL Zucker karamellisieren. Mit dem Zitrussaft ablöschen. Sternanis hinzufügen, aufkochen bis der Karamell sich gelöst hat. In 2 EL Wasser die Stärke auflösen. Die Stärke unterrühren und ca. 1 Minute köcheln lassen. Limettenschale und Zitrusscheiben hinzufügen und unterheben. Auskühlen lassen.
  • Den ausgekühlten Grieß in Rauten schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Grießschnitten darin goldbraun braten. Minze waschen und hacken. Den Salat mit der Minze verfeinern und alles anrichten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.