Texmex Pasta

„Hola, come estas?“ oder auch „Ciao, come stai?“

Wie bringt man die beiden tollen und kulinarisch so wundervoll ausgeprägten Landesküchen von Italien und Mexiko sinn- und stilvoll zueinander. Man verheiratet sie oder wie auf einem Foodblog etwas üblicher, man wirft sie in einen Topf!

Natürlich ist es schwer möglich hier eine ausgewogene Mischung zu finden, daher habe ich für mich für den Schwerpunkt auf die scharfe Würze aus Mexiko mit der filigranen Pastakunst aus Italien entschieden. Nicht, dass es in Italien keine scharfen Gerichte gibt, aber Mexico ist hier sicherlich deutlicher in seiner Gewichtung. Vor allem wenn es um feurige Jalapenōs geht.

Diese kleine Paprikasorte, die nach der Stadt Xalapa (früher Jalapa) benannt wurde und eine Zuchtform des Spanischen Pfeffers ist, hat eine unglaublich pikante Schärfe. Da wir die geräucherte Variante der Jalapenōs verwenden, heißt sie in diesem Fall Chipotle.

Warum geräuchert? Ganz einfach. Da sich das relativ dicke Fruchtfleisch der Jalapenōs nicht so gut zum Trocknen an der Luft eignet, werden diese geräuchert um sie haltbar zu machen. Dadurch erhält die Chipotle auch diese einzigartige Rauchnote und eignet sich ganz besonders für Schmorgerichte und Soßen. Und da die Jalapenōs am allermeisten eben in Mexiko und Texas verzehrt werden, heisst unsere heutige, geschmacksexplosionsgeladene Pasta

Scharfe Tex Mex Pasta mit Chipotle, Mais und Garnelen

Natürlich sollte jeder für sich die Mengen der Chili und der Chipotle genau abwägen. Man muss nicht übertreiben. In jedem Fall wünschen wir:

Buen apetito!
Buon appetito!
Guten Appetit!

TexMex Pasta mit Chipotle, Mais und Garnelen

Portionen: 4

Zutaten

  • 500 g kurze Pasta wie Gemelli, Rigatoni, Penne Rigate
  • 2 gekochte Maiskolben
  • 8 Garnelen, roh mit Schale
  • 3 Chipotle in Adobo Konserve
  • 100 g gelbe Kirschtomaten
  • 2 kleine gelbe Paprika
  • 1 rote Chilischote
  • 200 g Sahne
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 100 g Fetakäse
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Die Chipotle entkernen und kleinschneiden. 2 EL der Sauce aus der Dose dazugeben. Nudeln nach Packungsanweisung kochen (evtl Kochzeit um ca. 1-2 Minuten verkürzen.
  • Maiskolben einmal quer halbieren und dann längs vierteln. Paprika entkernen und in Ringe schneiden. Tomaten halbieren. Chilischote halbieren, entkernen und in feine Ringe schneiden. Die Garnelen am Rücken aufschneiden und den Darm entfernen.
  • Maiskolbenstücke in einer Grillpfanne in etwas Olivenöl anbraten, bis sie leicht gebräunt sind. Paprikaringe und Tomaten zugeben und ebenfalls mitanbraten. Die Chipotle samt Sauce dazugeben und ca. 3 Minuten köcheln lassen. Die Garnelen entweder dazugeben oder in einer separaten Pfanne kurz anbraten. (Ich habe sie separat gebraten)
  • Sahne zur Sauce geben und verrühren. Pasta abgießen, dabei ca. 4-5 EL Pastawasser auffangen und ebenfalls zur Sauce geben. Diese mit Salz und Pfeffer und den frischen Chili abschmecken. Die Pasta unterrühren und mit den kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln und dem zerbröselten Fetakäse servieren.