Gnocchi schnell selbstgemacht – Unsere unwiderstehlichen Gnocchi mit cremiger Gorgonzola Sahne Sauce und Brombeeren

Selbstgemachte Gnocchi

Selbstgemachte Gnocchi sind unsere unwiderstehliche Antwort auf den beginnenden Herbst. Unser tausendschönes Gnocchi Rezept kommt mit einer würzig-cremigen Gorgonzola-Sahne Sauce und frischen aromatischen Brombeeren daher. Schnell, einfach und absolut gelingsicher. Gnocchi é amore! (#großeGnocchiliebe)

Der Übergang vom Spätsommer (so er denn einer ist) in den Herbst ist für uns immer eine total spannende Zeit. 

Im Garten blühen noch so manche Blumen und trotzdem fällt schon das erste Laub von einigen unserer Bäume. Kater Tausendschön nimmt an manchen Tagen ab (wenn es warm ist) und nimmt an anderen Tagen wieder zu (genau, wenn es wieder kühler ist).

Aus kulinarischer Sicht bekommt man mittlerweile schon recht viel Herbstgemüse und trotzdem gibt es auch wunderbare tiefdunkelblaue Brombeeren. 

Irgendwie ist man in so einer Zwischenphase zwischen den Jahreszeiten, aber am Morgen und am Abend merkt man den Herbst einfach deutlicher. Es ist frisch draußen.

Damit wir diese Übergangsphase aber gut überstehen, haben wir kurzerhand einfach die losen Enden verbunden und uns ein besonderes Rezept gekocht

Unsere unwiderstehlichen Gnocchi mit Gorgonzola-Sahne Sauce und Brombeeren

Wir haben dabei die herbstlichen Käse-Sahne-Sauce Gelüste mit dem spätsommerlichen und fruchtig-aromatischen Brombeeren verbunden und heraus kam dabei ein Gedicht von einem Rezept.

Unsere Gnocchi sind wirklich super unkompliziert zu machen und man kann das auch ganz wunderbar im Team erledigen (wir geben dabei den einzelnen Gnocchi gerne Namen). Übrigens eignen sie sich auch perfekt zum Einfrieren – wenn man genug macht und was davon übrig bleibt. Gell, Herr Tausendschön!

Die Gorgonzola-Sahne Sauce macht sich fast wie von selbst und mit den Brombeeren kommt eine herrliche frisch-aromatische Süße zu der herzhaft-würzigen Sauce. Die Gnocchi eignen sich dabei perfekt als Saucen-Aufnehmer.

Guten Appetit.

Kleiner Tipp: Ihr könnt sehr gut fertige Gnocchi für dieses herrliche Gericht verwenden – wobei unsere selbstgemachten absolut einfach, schnell und gelingsicher sind.

Hat Euch unser Rezept auch so gut gefallen wie uns? Dann müsste Ihr unbedingt auch unsere klassischen Kürbis Gnocchi mit Salbei Butter versuchen und unsere unwiderstehlichen Gnocchi alla Romana auf Tomaten Ragout.

Wenn Ihr noch weitere Gnocchi Rezepte schnell finden möchtet – gebt einfach einmal Gnocchi in unserer Suche ein – Ihr findet dann ganz viele tolle Variationen und die Grundrezepte dazu.

Diese beiden und viele weitere super leckere Rezeptideen findet Ihr übrigens in unserer wundervollen Rubrik: Pasta, Pizza & Risotto

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Selbstgemachte Gnocchi mit Gorgonzola Brombeer Sauce Rezept

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 300 g Mehl
  • 1 Ei
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • 1 Prise Salz
  • etwas Olivenöl

Sauce

  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Butter
  • 75 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml trockenen Weißwein
  • 250 ml Sahne
  • 150 g Gorgonzola
  • 150 g Brombeeren
  • 2 EL Zucker
  • 3 EL Walnusskerne, grob gehackt
  • 2 Zweige Thymian

Anleitungen

  • Kartoffeln in Salzwasser kochen. Wenn sie weich sind, herausnehmen und so schnell wie möglich (also noch heiss bzw. warm) schälen und zurück in den warmen Topf geben, der auf der ausgeschalteten Herdplatte steht. Dies bewirkt, dass sie vollständig ausdampfen und sie anschließend leichter bzw. ohne Mehlmassen weiterverarbeitet werden können. Kartoffeln in dem Topf etwas auskühlen lassen.
  • Nun die Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit dem Mehl und dem Ei, sowie etwas Muskat und Salz zu einem glatten Teig verkneten. Aus diesem Teig jeweils ca. handgroße Ballen abstechen und zu einem langen, gleichmäßigen Strang ausrollen. Diesen in gleichgroße ca. halbe Daumengroße Stücke schneiden und über deine Gabel rollen, damit das typische Rillenmuster entsteht.
  • Nun Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Gnocchi portionsweise (nicht alle auf einmal) hineingeben. Sobald sie an der Oberfläche erscheinen, können sie abgeschöpft werden. Auf einem Blech mit Backpapier auslegen. Ich mag Gnocchi sehr gerne angebraten, genauso gut kann man sie aber auch „nur“ gekocht essen.
  • Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.Butter in einer großen Pfanne aufschäumen und Zwiebel und Knoblauch darin glasig andünsten. Alles mit der Gemüsebrühe und dem Weißwein ablöschen und anschliessende bei starker Hitze ca. 3-4 Minuten ca. um die Hälfte einreduzieren lassen.
  • Zucker in eine kleine Pfanne geben und die Walnüsse darin bei großer Hitze karamellisieren lassen.
  • Gorgonzola,Sahne und Thymian zur Sauce geben geben und alles bei mittlerer Hitze unter Rühren sämig köcheln lassen.Zum Schluß die Brombeeren dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Gnocchi mit der Sauce mischen, die Walnüsse darüber geben und sofort servieren.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten