Köstliches Wintergemüse Rezept – Unsere vegetarische Pasta mit frischem Wintergemüse

Cremige Wintergemüse Tagliatelle

In unserem Wintergemüse mit Tagliatelle steckt soviel Geschmack wie eben nur geht. Pastinaken, Möhren, Lauch und Knoblauch geben unserem vegetarischem Pasta Rezept eine unverwechselbare Note – alles fein abgeschmeckt mit Zitrone. Es ist super schnell gemacht und perfekt vorzubereiten. Das crunchig-würzige Topping aus Haselnüssen und Croutons veredeln unser unkompliziertes Rezept. Zum Niederknien.

Nach all den festlichen Speisen und teilweise recht üppigem Essen der letzten Wochen, ist es wieder an der Zeit, dass etwas Normalität in unsere Küche und auf unserem Speiseplan Einzug hält. 

Die saisonalen Gemüsesorten, die man gerade überall bekommt, machen es uns aber auch sehr leicht, hier schnell und beherzt umzuschwenken – auch wenn es so manchem Mitglied unserer Familie Tausendschön nicht ganz soooo leicht fällt (gell, Herr Tausendschön).

Wintergemüse ist gerade jetzt (manche Sorten brauchen aber einfach auch noch etwas Frost) in wunderbarer Qualität und in üppiger Anzahl zu kaufen oder zu ernten.

Und da es bekanntermaßen mit viel Gemüse nicht immer Eintopf oder Suppe sein muss – hier auf unserem Blog findet Ihr allerhand Rezeptideen für z.B. Pizza und sogar kleine knusprige Winter-Galettes mit Rosenkohl und und und – haben wir heute für Euch 

Köstliche vegetarische Pasta mit frischem Wintergemüse

im Angebot.

Einfach, schnell und unkompliziert vorzubereiten und unfassbar lecker. Unser Rezept kommt dabei ohne Fleisch aus, aber das macht sogar Herrn Tausendschön nix, und das will was heißen.

Die Sauce wird durch das fixe Einkochen wunderbar cremig und daher haben wir uns für Tagliatelle entschieden, die passen für dieses Gericht nahezu perfekt. Aber es eignen sich natürlich auch andere Nudelsorten dafür.

Kleiner Tipp: Der Wermut gibt unserem Rezept eine wunderbare leicht bittere und herzhafte Note. Sofern Ihr keinen Alkohol verwenden wollt oder Ihr keinen Wermut im Haus habt, versichern wir gerne, dass es auch ohne ganz hervorragend schmeckt.

Guten Appetit.

Zu den typischen Wintergemüse Sorten zählen übrigens für uns:

  • Pastinaken
  • Selleriewurzeln
  • Porree/Lauch
  • Rosenkohl
  • Grünkohl
  • Wirsing

Haben Euch unsere Tagliatelle mit Wintergemüse auch so gut gefallen wie uns?

Dann solltet Ihr Euch unbedingt auch unsere herzhaft-scharfe Wirsing Pasta mit Spianata Calabrese anschauen und unsere cremige Rosenkohl Lauch Suppe mit Gemüsechips.

Diese beiden und viele weitere tolle Winter Rezepte, vegan, vegetarisch und herzhaft, findet Ihr in unserer Rubrik: Pasta, Pizza & Risotto Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Wintergemüse Tagliatelle Rezept

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 150 g Möhren
  • 150 g Pastinaken
  • 1 Stange Poree
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Butter
  • 50 ml Wermut wie z.B. Noilly Prat
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • Salz & Pfeffer
  • 450 g Tagliatelle
  • 150 ml Sahne
  • 1 Abrieb einer Bio Zitrone
  • 3-4 Scheiben altbackenes Brot
  • 2 EL Butter
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g gehackte Haselnüsse
  • Optional Parmesan
  • 1-2 Stängel Thymian

Anleitungen

  • Die Möhren und Pastinaken schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Lauch säubern und in kleine Ringe schneiden. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden.
  • Jetzt in einer Pfanne die Butter erhitzen und die gewürfelte Zwiebel und Knoblauch andünsten. Dann die Möhren, Pastinaken und Lauch dazugeben und kurz mit andünsten. Mit dem Wermut (wenn gewünscht) und der Gemüsebrühe ablöschen und dann alles bei großer Hitze einkochen lassen (bis auf knapp ca. 100 ml Flüssigkeit).
  • Währenddessen die Tagliatelle nach Anleitung kochen.
  • Nach dem Einkochen die Sahne zum Gemüse geben und die Zitronenschale und die Petersilie dazugeben. Alles nochmal kurz aufkochen. Mit Salz & Pfeffer abschmecken.
  • Währenddessen in einer kleinen Pfanne die Butter erhitzen, das altbackene Brot in kleine Stücke zerreissen und zusammen mit gepresstem Knoblauch, etwas Thymian und den gehackten Haselnüssen goldbraun anbraten.
  • Die Tagliatelle nach dem Kochen gut abtrpfen lassen und zu der Gemüsesauce geben und gut vermischen.
  • Die Tagliatelle mit der Sauce anrichten und unser Brot-Haselnuss Crunch als Topping auf unser Gericht drapieren. Je nach Geschmack noch geriebenen oder gehobelten Parmesan darüber geben.
    Guten Appetit.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten