Ich bin ein Kind der Achtziger… Aufgewachsen – nein, nicht aufgewachsen, aber die ersten Disco ( ja, das hieß damals noch nicht Club) und Partyschritte habe ich gemacht mit solchen wunderbaren Sachen wie den West End Girls von den Pet Shop Boys, Shout von Tears for Fears und so weiter…. Ich hab die neue deutsche Welle voll mitgenommen, war Sennerin  vom Königssee und Komissar gleichzeitig. und habe mir ausgeweitete Loch T-shirts in türkis gekauft, weil doch Sophie in La Boum sowas auch  anhatte oder war es diese Hübsche in Flashdance? Nein, Flashdance war es nicht… da haben wir nur in unserer Mädelsclique ewig versucht, diese hippen Tanzschritte nachzustelzen. Zum Glück gibt es davon keine Bilder :-)
Auf den ersten Feten, bei den ersten, ich darf mal länger als wie :-) 23h  Discobesuchen wurde natürlich auch so langsam Bekanntschaft mit diversen Mixgetränken gemacht. Ganz ehrlich, wenn ich heute daran denke, schüttelt es mich dermaßen aber damals, hey….. wie ein Amaretto Apfelsaft ist zu süß? Nein, ein Batida Kirsch ist kein Jungsgetränk, das ist, den mit Löchershirts (siehe oben) und Jeans mit weißen Paspeln an der Seite ausstaffierten, Mädels vorbehalten. Im Laufe der Zeit war all das süße Zeit uncool.. man schwenkte ganz distinguiert auf einen Martini Bianco um… es war voll hipp, an der Bar in der Kellerdisco am hohen Glas nippend und gleichzeitig den Takt von Tainted Love mittippend, seine Blicke in die Runde schweifen zu lassen.
Ach ich könnte stundenlang in diesen Erinnerungen schwelgen.. merkt ihrs? :-)
Zeiten ändern sich – Geschmäcker ändern sich… die Musik höre ich abundan immer noch ganz gerne, ich gehe auch in keine Kellerdiscos mehr und vorallem könnte man mich mit diesen Süssmixgetränken jagen. Wenn ich ganz ehrlich bin, bleibe ich gerne bei einem leckeren Wein, vielleicht mal etwas mit Blubber oder einem leckeren Grappa. Aber so manchmal, besonders wenn es draussen sommerlich heiß ist, eine gewisse Urlaubsstimmung sich auf der Terrasse breitmacht, dann darf es auch gerne mal etwas Gemixtes sein. Wie heute….
Meine ersten „normalen“ Mojito habe ich übrigens vor mehr als einem Jahrzehnt (huch, ist das schon wieder so lange her?) in der Havanna Bar in Hamburg getrunken, damals total in und für mich als frischzugezogenes Landei, sowas wie das hosianagewordene Cocktailparadies. Gibt es die überhaupt noch, ihr Hamburger Mädels und Jungs?
 Zutaten (für 2 Gläser):
2 Handvoll Kirschen
4 El Limettensaft 
2 El Limetten-Sirup
4 El weißer Rum 
 Crushed Ice – habe ich aber nicht gehabt :-(, ging auch so
Minze 
100 ml Sodawasser
 Zubereitung:
Kirschen entsteinen und mit
Limettensaft, Limetten Sirup und dem Rum in einem Mixer oder mit einem Zauberstab
fein pürieren (ich habe ein paar Kirschen aufbewahrt und kleingeschnitten als Deko noch dazugegeben).Minze in zwei Gläser geben und mit einem Holzlöffel oder Stößel im Glas andrücken. Kirsch-Rumpüree zugeben. Mit Sodawasser
und  Eis auffüllen, leicht umrühren und sofort servieren. Fertig.

Und weil es soooooo gut passt, schicke ich dieses kühle Nassgetränk doch gleich mal rüber zu Zorras – Erfrisch mich Event..
Lasst es Euch schmecken Ladies..!
Blog-Event C - Zisch! Erfrisch mich! (Einsendeschluss 15. Juli 2014)

13 Kommentare
  1. Sia Soulfood sagte:

    Liebe Tina,
    danke für diesen wunderbaren Post:-) Du hat bei mir gerade auch die Erinnerungen aufgerufen. Das war sooo schön damals. La Boum! Ich weiß gar nicht wie oft ich mir diesen Film reingezogen habe;-)
    Der Mojito sieht köstlich aus! Endlich mal eine etwas andere Variante! Zum Glück habe ich noch ein paar Kirschen vom Kirschpflücken da:-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

  2. FRAU NAHTAKTIV sagte:

    Hach, du sprichst mir aus der Seele.. ich war zwar ein paar Jahre später (Mitte der 90'er) im Ich-Probier-Mich-aus-Alter, aber ich fand die gleichen Dinge gut, von Batida Kirsch bis Sophie Marceau ;)
    Schön geschrieben, vielen Dank!
    Liebste Grüße! <3
    Frau Nahtaktiv

  3. Theresa sagte:

    liebe Tina, ich glaube, für deinen Blog brauche ich einen größeren Bildschirm! ;) Deine wunderschönen Fotos sprengen hier regelmäßig gefühlt den Rahmen und ich würde sie so gerne mal in ihrer ganzen Schönheit sehen! Naja, vielleicht lässt sich ja nach WM-Ende ein passender Flatscreen abstauben ;) Der Mojito sieht auf jeden Fall trotzdem sehr sehr gut aus! Wäre genau das Richtige für heute Abend! Hab ein herrliches Wochenende! Liebste Grüße, Theresa

  4. Persis sagte:

    Oh ja, Amaretto. Habe ich früher literweise zu mir genommen *schäm* Bis die fiesen Flaschen von Berentzen plötzlich in waren. Da rauschte dann nur noch saurer Apfel durch mein Blut *doppelschäm* Mag ich heute beides übrigens nicht mehr. Mojito liebe ich dafür sehr. Besonders, wenn sie so farbenfroh angerichtet werden wie bei Dir.

  5. FoodpornFFM sagte:

    Ein super Drink! Gut, dass ich grade auf meinem Balkon Minze züchte… Mit dem Kirschbaum wird das schon schwieriger, aber es gibt ja auf dem Weg zu Arbeit diese netten kleinen Stände :)
    Ich werde nächsten Donnerstag mal einen Selbstversuch starten, wenn ich Gäste habe !

    Viele Grüße aus Frankfurt!

Kommentare sind deaktiviert.