Omas Weihnachtsplätzchen Rezept – Wundervolle mürbe Terrassenplätzchen mit Konfitüre

Terrassenplätzchen

Unser Weihnachtsplätzchen Rezept der Woche. Unsere herrlich buttrig-mürben Terrassenplätzchen sind aus einem schnellen und einfachen Mürbeteig und mit feiner Konfitüre zusammengesetzt. Für alle Liebhaber von gestapelten Plätzchen und Bauklötzchen Freunde.

Ich habe sicherlich schon einmal berichtet, dass sich Herr Tausendschön in der Vorweihnachtszeit von Plätzchen ernähren kann. Ok, er könnte das sicherlich auch bis Ostern durchhalten, aber sein Cholesterinspiegel wohl eher nicht.

Was macht man(n) nicht alles um den Plätzchen Konsum zu organisieren, wenn Frau mit Argusaugen auf die Menge achtet. Genau, er sorgt dafür, dass die Weihnachtsplätzchen größer – und wie im heutigen Fall – einfach höher werden.

Genau, Herr Tausendschön ist der Architekt und Baumeister der Weihnachtsplätzchen der Woche.

Omas Weihnachtsplätzchen Rezept – wundervolle mürbe Terrassenplätzchen mit Konfitüre

Das super schnelle und sehr unkomplizierte Rezept kam ihm dabei sehr entgegen und natürlich auch seine jahrelange Erfahrung im Stapeln von Dingen (Essen!!). 

Das Mürbeteig Rezept für unsere Terrassenplätzchen passt auf die gleiche Briefmarke wie schon unser Spritzgebäck mit Mandeln wie von Omi und mit warmer Konfitüre zum Befestigen kann man wunderschöne und köstliche kleine Kunstwerke erschaffen. Einfach hinreissend. Herr Tausendschön freut sich derweil wie in Schneekönig, jetzt kann er 3 Plätzchen in Einem schnabulieren. Naja, offen gesagt, mir gefällt das auch.

Hat Euch unser Weihnachtsplätzchen Rezept, unsere Terrassenplätzchen, auch so gut gefallen wie uns? Dann solltet Ihr auch unser bestes Erdnuss Karamell Plätzchen Rezept probieren und unsere Traumstücke als Kürbis Edition. Vielleicht noch unsere einmaligen Spaghetti Eis Plätzchen mit Marzipan?

Diese und viele weitere Weihnachtsplätzchen Ideen findet Ihr hier: Kekse & Kleingebäck

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Terrassenplätzchen mit Konfitüre Rezept

Portionen: 30 Stück

Zutaten

  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 175 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Ei, Größe M
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Konfitüre, nach Geschmack
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • Etwas Klarsichtfolie für den Teig
  • Backpapier, ca. 2-3 Bögen.
  • Plätzchenausstecher jeweils in 3 verchiedenen Größen. WIr haben Sternausstecher verwendet.

Anleitungen

  • Das Mehl in eine Schüssel geben, gerne sieben, und mit der Prise Salz vermischen. Dann die klate Butter in Würfeln dazugeben und das Ei und den Zucker ebenfalls dazugeben. Alles zu Krümeln vermengen und anschließend zu einem glatten Teig verkneten. Danach in Klarsichtfolie wickeln und für ca. 50 Minuten kalt stellen.
  • Währenddessen den Backofen auf 170° Grad (Umluft) vorheizen und 2-3 Backbleche mit Backpapier auslegen.
  • Sobald der Teig aus dem Kühlschrank geholt wurde, diesen auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3-4 mm dünn auswellen. Die Plätzchen jeweils in den 3 verschiedenen Größen ausstechen, auf die Bleche legen und für ca. 10-12 Minuten hellgolden backen. Danach auf einem Gitter komplett auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Konfitüre in einem Topf leicht erwärmen (nach Bedarf ggf. vorher durch ein Sieb passieren) und dann die beiden größeren Plätzchen dünn auf der Oberseite damit bestreichen – jeweils das folgende etwas kleinere Plätzchen darauf setzen. Nach Bedarf mit Puderzucker bestäuben.
    Guten Appetit.

Notizen

Wir lieben unser Quittengelee für diese Plätzchen – es geht aber auch jede andere „fruchtstücklose“ Konfitüre

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten