Rezept drucken

Vollkorn Kürbis Crostata mit Ricotta und Rosmarin

Equipment

Zutaten

  • 300 g Roggenvollkornmehl
  • 200 g kalte Butter in Würfeln
  • 1 TL Salz
  • 1 Ei
  • 1 Prise Zucker

Füllung

  • 1 kleiner Hokkaidokürbis, entkernt, in Stücken
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 EL Olivenöl
  • 500 g Ricotta
  • 3 Eier
  • 150 g Parmesan
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 1/2 TL rosenscharfes Paprikapulver
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Mehl, Butter, Salz, Ei, 2 EL kaltes Wasser und Zucker zu einem glatten Teig verkneten. Zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kalt stellen
  • In der Zwischenzeit die Kürbisstücke, Zwiebelringe und Olivenöl mischen und auf ein Backblech geben. Im heißen Backofen bei 200C (Ober/Unterhitze) ca. 30 Minuten rösten bis der Kürbis ganz weich ist. Etwas abkühlen lassen und in einem Mixer fein pürieren.
  • Ricotta mit Eiern und Parmesan glatt rühren. Rosmarin waschen und die Nadeln fein hacken. Das Kürbismus untermischen und alles kräftig mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen. Den Rosmarin unterheben.
  • Den Boden einer Tarteform (24cm) mit Backpapier auslegen. Den Rand mit etwas Butter fetten. 2/3 des Teigs auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (ca. 30cm) ausrollen. Die vorbereitete Form damit auskleiden, dabei auch einen Rand bilden. Den Boden einige Male mit einer Gabel einstechen.
  • Die Ricottamasse auf dem Boden verstreichen. Den übrigen Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und in breitere Streifen schneiden. Diese gitterförmig auf die Füllung legen. Die Crostata im vorgeheizten Ofen ca. 40 Minuten goldbraun backen. Mit Alufolie abdecken, sollte die Oberfläche drohen, zu dunkel zu werden.