Thunfisch und Papaya Chili Salat

Heute wird „geknäckt“ und zwar knickknäck schon zum Frühstück. Wasa Gourmet hat mich nämlich im Rahmen der Wasa Gourmet Feinknäcker-Tour gebeten, zwei der leckeren dünnen Stullen zum Frühstück zu belegen. Tja, nichts leichter als das… Die Sorte Wasa Gourmet Müsli wurde auch müslimäßig „bedeckt“ mit Sachen, die ich auch in ein „richtiges“ Müsli am liebsten packen würde – Erdbeeren und Quark. Sprich die erste Variante trägt den wunderschönen Namen „Wasa Gourmet Müsli mit Limetten Frischkäse und Erdbeere Basilikum Salsa“ Bei Wasa Gourmet Sesam wurde es schon ein bißchen „figgelinscher“… Sesam, was mache ich zu Sesam? Hummus draufpacken? Deutsch? Süß? Mediterran? Neee.. ganz was anderes schwirrte mir im Kopf rum.. asiatisches angehauchtes Frühstück sollte es geben.. obstig, anders und auch etwas zeitaufwendiger als die erste Variante.. Und ich sage euch „Wasa Gourmet Sesam mit Thunfisch und Papaya Chili Salat“ hat schon etwas Wums  – also genau das richtige nach einer langen, anstrengenden Feiernacht :-)
Wasa Erdbeer und Thunfisch-32_blog
Wasa Erdbeer und Thunfisch-36_blog

[printfriendly]

[tabs]
[tab title=“Zutaten“]

Wasa Gourmet Müsli mit Limetten Frischkäse und Erdbeer-Basilikum-Salsa

150 g Frischkäse
2 TL braunen Zucker
Saft einer Limette
1 EL Honig
200 g Erdbeeren
1/2 Bund Basilikum
1 TL guter Balsamico Essig

Wasa Gourmet Müsli

Wasa Gourmet Sesam mit Thunfisch und Papaya-Chili Salat

200 g frischer Thunfisch in Sushi Qualität

je 1 EL schwarzer und weißer Sesam
Salz & Pfeffer
1 reife Papaya
1 rote Chilischote
1/2 Bund Koriander
1 EL Honig
Saft einer Limette
1 TL helle Soyasauce
2 EL neutrales Öl

Wasa Gourmet Sesam
[/tab]
[tab title=“ingredients“]
Zutatenliste auf englisch
[/tab]
[/tabs]

[tabs]
[tab title=“Zubereitung“]
Wasa Gourmet Müsli mit Limetten Frischkäse und Erdbeer-Basilikum Salsa

Limette auspressen und den Saft mit dem Frischkäse und dem braunen Zucker vermischen und alles zu einer glatten Masse verrühren und beiseite stellen.

Die Erdbeeren waschen, die Stiele entfernen und fein würfeln und zusammen mit dem Honig marinieren. Ca. 1/2 Stunde ziehen lassen. Den Basilikum waschen, trockentupfen und fein hacken. Die Erdbeeren mit dem Basilikum und dem Essig vermischen.

Frischkäse auf dem Knäckebrot verstreichen und die Erdbeersalsa darüber geben. Mit einem Basilikumblatt verzieren.

Wasa Gourmet Sesam mit Thunfisch und Papaya-Chili Salat

Limette auspressen und die Hälfte des Safts zur Seite stellen. Den Thunfisch mit der anderen Hälfte des Safts einpinseln. Sesamkörner zusammen in eine Schüssel geben und mit dem Salz und Pfeffer vermischen. Nun den Thunfisch in den Körnern wälzen. Öl in einer Pfanne sehr heiß erhitzen und den Thunfisch von jeder Seite ca. 1 Minute anbraten.

Nun aus dem restlichen Limettensaft, Honig und der Sojasauce eine Vinaigrette herstellen. Die Papaya schälen, entkernen und in feine Würfel schneiden. Den Koriander waschen, trockentupfen und die Blätter fein hacken. Die Chili entkernen und feine Ringe schneiden. Nun die Papaya Würfel, Koriander und Chili vermischen und alles mit der Vinaigrette abschmecken. Thunfisch in feine Scheiben schneiden und jeweils 2 Scheiben auf das Knäckebrot legen, den Papaya Salat darüber geben und evtl. noch mit einem Blatt Koriander garnieren.

[/tab]

[tab title=“preparation“]
Zubereitung auf englisch
[/tab]
[/tabs]
Wasa Erdbeer und Thunfisch-47_blog
Wasa Erdbeer und Thunfisch-23_blog

*Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit Wasa Gourmet – wer mehr über die Feinknäcker  Tour erfahren möchte und vielleicht auch eine tolle Reise gewinnen möchte, der klickt sich rüber auf die Wasa Facebookseite

2 Kommentare
  1. stadtgarten sagte:

    Das sieht sehr lecker aus!
    Wo gibt es denn das Müsli-Knäcke zu kaufen???? Vor Jahren gab es von Wasa auch ein Müsli-Knäckebrot (ohne Gourmet), das war einfach superlecker! Und dann wurde es aus dem Programm genommen :(
    In Holland habe ich letztens Müsliknäcke von einer anderen Fimra entdeckt, aber da komme ich ja auch nur einmal im Jahr hin.
    Es wäre schön, wenn es das hier jetzt auch wieder gäbe – bei uns in den Supermärkten habe ich es leider noch nicht entdeckt (ich schaue nämlich immer wieder danach)
    Liebe Grüße, Monika

Kommentare sind deaktiviert.