Tres Leches Milchreis Brulée – Cocöttchenliebe!

 

Manche Dinge wecken in meinem – zugegeben schon mittelalterlichen – Kopf immer noch Kindheitserinnerungen. Und das können die unterschiedlichsten Dinge sein. Sehe ich zum Beispiel eine braun-orange Eisverpackung muss ich immer an Nogger denken, denke ich an Erdbeeren, dann stehe ich immer noch mit beiden Stampfebeinchen inmitten des Walderdbeerenfelds auf der Lichtung im Wald. Wohlgemerkt als noch keiner was von Fuchsbandwürmern wusste und Walderdbeeren noch kein lästiges Unkraut im Garten waren. Und dann wäre da noch Milchreis. Milchreis ist Kindheit pur! Das Blubbern im Topf bei Mamili, die ersten eigenenVersuche mit angebrannten Topfboden und das ungläubige Gesicht, wenn jemand mir weismachen wollte, dass Milchreis kalt nicht mehr schmeckt. Kennt ihr das auch? Und um alles heute irgendwie zu einem Kinderaugenrevival mit einem Schwups zeitgenössischem Essen zu verbinden habe ich mir mal was ausgedacht. Kalten Milchreis, Walderdbeerenunkraut aus dem eigenen Garten (hoffentlich Bandwurmfrei) und so neumodisches Zeuch wie Tres Leches – also dreierlei Milch auf gut Deutsch. Das alles verpackt in den hübschesten Cocöttchen aller Zeiten und siehe da – ich fühle mich gleich um Jahre verjüngt!

Milchreis -2_blog

Milchreis -29_blog-side

Milchreis -11_blog

Tres Leche Milchreis Brulée

Tres Leche Milchreis Brulée

Zutaten

Für: 4 
Kochzeit:
45 min
Fertig in:
45 min

Zubereitung

  1. Wasser in einen Topf geben und zum köcheln bringen. Danach den Reis hinzufügen und etwa 30 Minuten gar köcheln lassen. Sollte danach noch Wasser im Topf sein, abgießen - sollte Wasser fehlen und der Reis zu trocken werden, Wasser hinzugeben
  2. Danach alle drei Milchsorten in einen Topf geben und den Reis darin nochmal 15-20 Minuten köcheln lassen. Keine Sorge, wenn sich zum Ende der Garzeit noch Flüssigkeit im Topf befindet. Diese wird während der Kühlzeit komplett aufgesogen sein.
  3. Milchreis in feuerfeste Förmchen füllen und über nach in den Kühlschrank stellen.
  4. Am nächsten Tag mit Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner eine knusprige Karamellschicht auf den Milchreis "brennen"

Notizen

Print Friendly, PDF & Email
Print Friendly, PDF & Email

Milchreis -36_blog

Milchreis -27_blog

Milchreis -5_blog-side

Milchreis -5_blog

#Cocöttchenliebe ist eine zugegeben doch wirklich richtig g… Wortfindung von Jana und mir und nein, sie ist nicht mit 1,5 Promille Alkohol im Blut entstanden. Wir wollen euch gerne in nächster Zeit mehr tolle Dinge zeigen, die sich in diesen wundervollen kleinen Dingern zubereiten lassen. Vielleicht das nächste Mal mit einem anderen Kindheitsklassiker, wer weiß. Wer also ersten mal spicken will was Jana in ihren Cocöttchen gezaubert hat, hüpft mal rüber *klick* und wer sich vielleicht auch, wie ich, ein ernsthaftes Cocottefieber einfangen will, der klickt sich mal rüber zu Staub (für Risiken und Nebenwirkungen fragen sie bitte nicht mich) – diese niedlichen Dinger wurden mir freundlicherweise zur Abhängigkeitserzeugung von Staub zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank!

 

Print Friendly, PDF & Email

Tina

Schreib einen Kommentar