Harissa Lamm Bällchen mit Rosinen Couscous und Minz Joghurt

Meine Vorliebe für die orientalische Küche habt ihr vielleicht schon bemerkt, oder? Ich liebe die Vielfalt der verschiedenen Geschmacksrichtungen in einem Gericht, sterbe für Couscous in jeder Art, besonders aber mag ich den leicht süßlichen Geschmack zusammen mit etwas Scharfem. Herr Tausendschön hatte am Anfang etwas Probleme damit (wat de buer nich kennt dat frejtt hej nich), aber mit dem Wort „Frikadellen“ bekommt man ihn immer!

Der Traum endlich mal durch die Gassen von Marrakesh zu schlendern, in Gewürzsäcken zu versinken, die Farben in allen Tönen zu genießen und zu essen, essen und zu essen, wird immer größer und wer weiß, vielleicht packt uns Patrick endlich mal seinen Koffer um uns seinen Herzensort zu zeigen. Hey Patrick – hast du das gehört?? Wann??

Solange der gute Herr aber nicht in die Pötte kommt, wird bei uns zuhause eben fleissig weiter an der orientalischen Kochkunst gefeilt, Gewürze gemörsert, Rosinen verkocht und Unmengen an Koriander und Petersilie geschnitten. Apropos Mörsern – ich bin ja seit kurzem stolzer Besitzer eines solchen Dingens und ich liebe es. Aber an manche Sachen habe ich mich einfach noch nicht herangetraut. Harissa Paste zum Beispiel oder Umamipaste (obwohl ich bei Steph schon ein tolles Rezept dafür entdeckt habe), so lange ich mich also noch in der Mörseranfängergruppe befinde, greife ich schon mal auf Fertigprodukte zurück. Und da gibt es riesige Unterschiede. Heute im Topf landete die niegelnagelneue Harissapaste von Lacroix. Toll im Geschmack, ausgewogen in der Schärfe (ihr wisst schon.. Herr Tausendschön) und sehr lecker. Mal sehen ob mein Erstversuch in Sachen selbstgemacht, diese toppen kann.

Harissa Meatballs-26_blog

Harissa Meatballs-8_blog Harissa Meatballs-51_blog

Harissa Meatballs-20_blog Harissa Meatballs-40_blog

Harissa Meatballs-61_blog

Harissa Lamm Hackbällchen, Rosinen Couscous und Minzjoghurt

Zutaten

  • 750 g Lamm Hackfleisch
  • 4 TL Harissa Paste z.B von Lacroix
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 rote Zwiebeln
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 2 TL fein gehackte Minze
  • 2 TL fein gehackte glatte Petersilie
  • ca. 2 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 200 g Couscous
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 TL Kurkuma
  • 2 EL gehackte Pistazien
  • 3 EL Rosinen
  • 1 TL Zimt
  • je 2 EL gehackte Petersilie, Minze und Koriander
  • 3 EL Granatapfelkerne
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Becher Natur Joghurt
  • 2 TL Zitronensaft
  • 3 EL frische Minze
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Dose gestückelte Tomaten

Anleitungen

  • Eine Zwiebel und eine Knoblauchzehe fein hacken. Das Hackfleisch mit 2 TL Harissa Paste, Zimt, Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel und den Knoblauch untermischen und alles gut verkneten. Nun die feingehackte Minze und die Petersilie unterarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 15 Minuten ziehen lassen.
  • Etwas Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Aus der Hackfleischmasse ca. eiskugelgroße Bällchen formen und in dem heißen Öl von allen Seiten goldbraun anbraten. Herausnehmen und auf einem Teller zwischenlagern.
  • Pfanne zurück auf die Herdplatte stellen und die Hitze reduzieren. Die zweite gehackte Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen, 2 TL Harissapaste mitanrösten, das ganze mit den gestückelten Tomaten ablöschen.
  • Den Backofen auf 130C vorheizen. Die Hackbällchen wieder in den Topf mit der Sauce setzen und im Backofen noch ca. 15 Minuten garziehen lassen.
  • Für den Couscous eine Zwiebel sehr fein hacken. Diese in einen Topf mit etwas Öl geben und leicht anschwitzen. Anschliessend die Pistazien, Rosinen, Zimt und Kurkuma hinzugeben und leicht anrösten. Couscous hinzugeben und mit heißem Wasser aufgießen (ca. 2 Daumen breit über dem Couscous) Herd ausschalten und solange ziehen lassen bis der Couscous alle Flüssigkeit aufgenommen hat. Etwas abkühlen lassen und evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach die frischen Kräuter unterheben und mit den Granatapfelkernen bestreuen.
  • Joghurt, Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer glatten Sauce verrühren.
  • Hackbällchen aus dem Ofen nehmen, zusammen mit dem Couscous und der Joghurt servieren.

Ich Dussel hatte vergessen, beim Fotografieren die beiden tollen Tuben mit ins Bild zu legen, daher hier nochmal, damit ihr sie auch erkennt bei eurem nächsten Supermarktbesuch: Darf ich vorstellen: Die Lacroix Würzschwestern Harissa und Umami… beide aus bestem Stall und garantiert nicht zickig :-)

harissa_tube_70g
umami_tube_70g

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Lacroix entstanden. Vielen Dank für die angenehme Zusammenarbeit!

1 Antwort
  1. Schneider sagte:

    Liebe Tina,

    Über das geile Geschmackserlebnis orientalischer Küche zu reden, dafür hab ich nicht genug Verben.
    Und fotografiert hast du das, super, man schmeckt es förmlich! Ganz toll!

    Liebe Grüße

    Rita

Kommentare sind deaktiviert.