Couscous ist für mich so ein typisches Sommeressen – die „Normalvariante“ mit vieeeeeel Petersilie, Tomaten Gurken und leckerem Olivenöl zumindest. Dazu ein krosses Steak vom Grill, ein eisgekühlter, leckerer Rosé und die Welt ist in Ordnung… Schwelge ich in Sommerfantasien?? Irgendwie schon, oder?

Diese Couscousvariante zaubert mir im Winter ein Sommerlächeln ins Gesicht… und da die Nordseekrabben aus Büsum eh nach Tunesien geschippert werden um dort gepult zu werden, warum nicht beide Länder schmackofatzig vereinen?

Zutaten:
Für 4 Personen
120 ml Zitronensaft
100 ml Gemüsebrühe
120 g Couscous
2 El Olivenöl
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle
50 g Mandelblättchen
1 Bund Dill
1/2 Salatgurke
100 g Fetakäse
100 g Nordseekrabbenfleisch
Zubereitung:
Zitronensaft und Brühe aufkochen. Couscous unterrühren, vom Herd nehmen.
5-7 Minuten quellen lassen. Couscous auflockern, Öl unterheben. Salzen
und pfeffern, abkühlen lassen.Mandeln ohne Fett rösten.Dill hacken. Gurke längs in dünne Scheiben hobeln. Feta
zerbröseln.

Couscous mit 2/3 der Krabben, Mandeln, Gurke, Käse und restlichen
Kräutern mischen. Salzen und pfeffern. Couscous mit übrigen Zutaten anrichten.

23 Kommentare
  1. Therry sagte:

    Oh, das ist genau das Richtige für Couscous-Liebhaber wie uns! Muss ich unbedingt probieren!
    Und die Bilder – wie immer: einfach zauberhaft (wenn ich daran denke, in welchen verrückten Verrenkungen du sie gemacht hast, wird mein Grinsen noch ein bisschen breiter!)
    Liebste Grüße von der
    Therry

  2. M. Lange sagte:

    Couscous ist bei mir noch nie im Topf oder auf dem Teller gelandet. Muss ich wohl doch mal ausprobieren. :)
    Zumindest kann ich mir deine Kombination doch recht lecker vorstellen.

  3. Myri sagte:

    Ich flipp aus, liest sich das gut :)
    Couscous liebe ich und in Kombi mit Nordseekrabben schmeckt das sicherlich bombastisch!

    Alles Liebe
    Myri

  4. Conny sagte:

    Hach, das liest sich wiedermal wunderbar. Gerade eben hab ich mich mit einer Arbeitskollegen morgen zum Mittagessen verabredet und ihr angeboten, einen Couscous-Salat zu machen. Sag mal, kannst du Gedanken lesen? ;)

    Das Rezept liest sich einmalig lecker! Bin zwar nicht ganz sicher, ob ich hier irgendwo Büsumer Krabbenfleisch herbekomme, das in Tunesien gepult wurde, aber vielleicht hab ich ja Glück!

    Alles Liebe und einen tollen Start in die Woche,
    Conny

  5. Seraphina´s Phantasie sagte:

    Das sieht so lecker und appetitlich aus. Und das schreibe ich, obwohl ich kein Fan von Meeresgetier bin.
    Ich liebe Couscous und werde mal etwas ähnliches zaubern demnächst.
    Viele Grüße Synnöve

Kommentare sind deaktiviert.