Veggie Burger mit Rote Beete Patty, Rotkohl Ingwer Slaw und Chili Sesam Kürbis Fries!

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Hand auf’s Herz. Wer von euch wohnt nicht in einer Großstadt mit superhippen Restaurants, Burgerbuden, Sushiläden. Ach?? Doch so viele? Also ich lebe ja mit Herrn Tausendschön in einem beschaulichen, kleinen Städtle, das zwar unheimlich viel zu bieten hat, total schnuckelig und voller Charme ist – aber leider läßt das kulinarische Angebot hier doch etwas zu wünschen übrig. In Sachen Burgern zum Beispiel. Nullkommaniente! Kein Lieferservice, kein Diner. Und was macht Frau jetzt, wenn Herr Tausendschön, seines Zeichens bekennender Burgerjunkie, mit flehendem Augenaufschlag nach demselbigen verlangt? Ihm den Wunsch abschlagen? Ihn ignorieren? Ihn ins 30km entfernte Städtle mit Burgeranbindung gondeln lassen? Nee.. ich schicke ihn einfach schnell zu PENNY. Denn da gibt es das „Butcher’s Burger“ Sortiment. Mit allem was das Burger Herz begehrt: Buns, Patties, Saucen, Bacon etc. – 15 Produkte und nahezu 70 Kombinationsmöglichkeiten für den ultimativen Lieblingsburger. Perfekt für den schnellen Burger zwischendurch, für den großen Burgerhunger und den ultimativen Burger Jieper. Ich habe – ich kann es halt einfach nicht komplett lassen – mit verschiedenen Produkten aus dem „Butcher’s Burger“ Sortiment gespielt und sie mit Zutaten, die ich im Herbst sowieso fast immer im Haus habe, ergänzt. Aber seht selbst, es gibt einen herbstlichen Veggie Burger mit Rote Beete Pattie, Vollkornbun, Tomato Sauce und Kurkuma Mayo. Und weil ein Burger selten allein kommt, gibt es dazu noch Chilli-Sesam Kürbisfries und einen Rotkohl-Kürbiskern Slaw.

Veggie Burger mit Rote Beete Patty, Kürbis Fries und Rotkohl Slaw

Veggie Burger mit Rote Beete Patty, Kürbis Fries und Rotkohl Slaw

Zutaten

Zubereitung

  1. Für das Burgerpatty die Rote Beete grob reiben und in ein Sieb zum Abtropfen geben. Die Zwiebel und den Knoblauch hacken und in einer Pfanne kurz andünsten. Herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Alle Zutaten vermengen und etwas ziehen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse 4 Patties formen.
  2. Für die Fries den Kürbis halbieren, entkernen und in dünne Spalten schneiden. Sesam, Chilli, Salz und Pfeffer zusammen mit dem Öl in einen großen Gefrierbeutel geben und vermischen. Die Kürbisspalten dazugeben und alles gut vermischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im auf 200C vorgeheizten Ofen ca. 15-20 Minuten knusprig backen.
  3. Für den Rotkohlsalat alle Zutaten bis auf den Koriander und die kerne in einer großen Schüssel vermengen und ca. 30 Minuten ziehen lassen. Vor dem Servieren Kerne und Koriander unterheben.
  4. Die Rote Beete Patties von beiden Seiten in heißem Öl ca. 3 Minuten anbraten. Die Vollkornbuns toasten, die Unterseite mit Tomatensauce bestreichen. Evtl ein Salatblatt darauf geben. Das Patty darauf legen, mit Mayonaise bestreichen. Wer mag gibt noch etwas Koriander darauf. Brötchendeckel darauf und fertig!

Notizen

Und weil es so unfassbar viele Kombinationsmöglichkeiten aus dem Butcher Burger Sortiment gibt, hat PENNY diese Woche zur Blogger Burger Woche ausgerufen.

Am Montag machte mein lieber Freund Patrick mit einen fantastischen Chicken Teryaki Burger den Anfang, danach kredenzt uns Liv einen Veggie Burger, Am Mittwoch sind Line und Tim von hatt-gekocht an der Reihe und morgen am Freitag gibt es bestimmt ein nicht nur optisches Highlight von der lieben Vera von Nicest Things.

Ich freue mich sehr in dieser illustren Runde dabei zu sein – vielen lieben Dank an PENNY für die Einladung!

 

Print Friendly, PDF & Email

Tina

  • Liv

    Dass ich mich am liebsten mit deinem Burger zu zweit in eine ganz stille Ecke zurückziehen würde, muss ich dir ja nicht noch sagen oder? Das sieht so wahnsinnig gut aus! ♥

    Liebst, Liv

    12/10/2017 at 15:34 Antworten
  • Kathy Loves

    Bei deinen Bildern könnte ich jedes Mal durch den Bildschirm kriechen und ins Essen beißen *.*

    18/10/2017 at 22:08 Antworten

Schreib einen Kommentar