Blutorangen Mandel Tartes Tatins

Jetzt mal ganz ehrlich…. Wenn man mal davon absieht, dass diese leckeren kleinen Küchlein, Tartes Tatins genauer gesagt, nicht pink oder rosa sind, sondern „nur“ rot wie die Liebe, dann gibt es wohl fast kein perfekteres Valentinstag -Süss wie dieses hier. Fast keine Vorbereitungszeit, schnell zusammengerührt, keine aufwändigen Zutaten (ihr könnt übrigens anstatt der sexy Blutorangen auch jede andere Frucht nehmen – Himbeeren, Pink Grapefruit oder Granatapfelkerne), gelingsicher und trotzdem hat es das gewisse Etwas. Und macht wahrscheinlich mächtig Eindruck auf euer Gegenüber.

Blutorangen Mandel Tatins

Zutaten

  • 1 Vanilleschote
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Blutorangen
  • 4 Eier
  • 180 g Puderzucker
  • 120 g Mehl
  • 150 g Butter (weich)
  • 120 g Mandeln gemahlen

Außerdem

  • Butter zum Einfetten, Schlagsahne

Anleitungen

  • Backofen auf 160°C vorheizen. Tartletteformen großzügig einfetten. Förmchen mit Vanillezucker ausstreuen. Blutorangen schälen und in dicke Scheiben schneiden. Orangenscheiben in die Tartletteförmchen auslegen, sodass der Boden vollständig bedeckt ist.
  • Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Mark auskratzen. Vanillemark, Eier und Puderzucker schaumig rühren. Butter in Stücken zugeben. Mehl und Mandeln vermengen und nach und nach unterrühren.
  • Teigmasse gleichmäßig auf den Blutorangen-Scheiben verteilen. Für circa 35 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe). Die Tartlets etwas abkühlen lassen, dann aus der Form stürzen. Schlagsahne halbsteif schlagen und zu den Tartlets servieren.

2 Kommentare
  1. Anja sagte:

    Hallo Tina
    Die sehen ja herrlich aus ♥.♥
    Leider habe ich keine solchen kleinen Tarteletteformen… meinst du, ich könnte das auch in einer grösseren Form nachbacken? Oder eventuell in einem Muffinblech?
    Liebe Grüsse
    Anja

    Antworten
    • Tina sagte:

      Hallo Anja,

      ich würde eine 24er Tarte Forme vorschlagen – müsste wunderbar passen :-) Viel Spass beim Nachbacken und DANKE für das Kompliment

      Liebe Grüße

      Tina

      Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.