Mega cremige Himbeertorte mit Quark-Sahne und Mohn-Haselnuss Boden

Himbeer Mohn Torte

Wenn wir nicht mehr auf den Sommer warten möchten, gibt es bei uns unsere unwiderstehlich-cremige Himbeertorte. Sie ist ist absolut winterfest, wenn man gefrorene Himbeeren zur Hand hat – im Sommer gibt es sie dann auch wieder mit frischen Himbeeren. Ein frisch-fruchtiges Tortenträumchen (besonders) auch für den Valentinstag.

Mögt Ihr auch Torten die auf der einen Seite wunderschön anzuschauen und auf der anderen Seite unfassbar köstlich sind? Ja?

Eben. Wir auch.

In der kälteren Jahreszeit stehen ja oftmals die etwas schwereren Kuchen im Vordergrund.  Mit extra viel Schokolade, Unmengen an Streuseln und auch ab und an mit ultraschweren Cremefüllungen. Da bleibt dann die Fruchtigkeit des Sommers eine ferner Gedanke und wir wickeln uns schnell wieder in eine Decke auf der Suche nach  der nächsten Cremeschnitte mit Glasur.

Nun, wir mögen es aber auch total gerne fruchtig-leicht, auch wenn es draußen grau und trüb ist. Am Besten mit etwas Farbe im Spiel. Daher gibt es heute unsere 

Mega cremige Himbeertorte mit Quark-Sahne und Mohn-Haselnuss Boden

Schmeckt schon nach Sommer und ist dennoch, bis zu -32 Grad Außentemperatur, unbedingt empfehlenswert.

Unser Himbeertorten Rezept ist gar nicht kompliziert und alle Arbeitsschritte gehen flott von der Hand. Im Winter verwenden wir tiefgefrorene Himbeeren, die eignen sich sehr gut für das Himbeergelee. Ein paar frische zur Dekoration bekommt man auch in der kalten Jahreszeit gekauft. Der nussig-fluffige Boden wird aus Haselnüssen und Mohn gemacht und passt damit ganz wunderbar zur mega cremigen Quark-Sahne Schicht, die den köstlichen zweiten Stock bildet. Dem Ganzen die Krone aufgesetzt wird durch unser wunderschönes und unfassbar leckeres Himbeer Gelee. Unser Tortentraum passt perfekt auf jede Kaffeetafel und ist eine echte Schönheit – und schmeckt einfach himmlisch. 

Sie eignet sich ganz hervorragend zum nicht-alleine-essen und ist auch ein tolles Mitbringsel oder Geschenk.

Nicht vergessen! Bald ist Valentinstag! 

Hat Euch unser Rezept für unsere Himbeertorte auch so gut gefallen wie uns? 

Dann müsst Ihr auch unbedingt unsere himmlische Zitronentorte probieren und vielleicht auch unseren perfekten Streuselkuchen mit Kaki Frucht

Warum? Weil sie unfassbar lecker sind!

Diese beiden und viele weitere leckere Rezeptideen gibt es in unserer passenden Rubrik: Kuchen & Torten

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Himbeertorte mit Mohn und Quark Rezept

Zutaten

Für den Teig

  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Butter, weich
  • 150 g Mohn, gemahlen
  • 75 g Haselnüsse, gemahlen
  • 1/2 TL Zimt
  • Backpapier

Für die Creme

  • 5 Blatt Gelatine
  • 250 g Magerquark
  • 100 g Puderzucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 500 g Schlagsahne
  • 1/2 Bio Zitrone, Abrieb und den Saft

Für das Himbeergelee

  • 3 Blatt Gelatine
  • 300 g Himbeeren, tiefgekühlt
  • 50 g Puderzucker

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180° Grad, Ober/Unterhitze, vorheizen. Eine Springform, 24 cm, mit Backpapier auslegen.
  • Die Eier trennen und das Eiweiß in eine Schüssel geben. Zusammen mit dem 100 g Zucker und einer Prise Salz zu einer cremigen Masse schlagen.
  • In einer zweiten Schüssel die weiche Butter zusammen mit dem restlichen Zucker schaumig rühren. Dann nach und nach die Eigelbe unterrühren.
  • Die Haselnüsse, den Mohn und Zimt vermischen und in das Ei-Butter Gemisch einrühren, dann den Eischnee darunter heben.
  • Anschließend den Teig in die Springform geben und in der zweiten Schiene von unten für 20-25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, auf einem Gitter abkühlen lassen und dann aus der Form nehmen. Beiseite stellen.
  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Den Quark mit dem Zucker, Vanille und dem Abrieb und dem Saft der halben Bio Zitrone verrühren. Dann die Schlagsahne halbsteif schlagen.
  • Jetzt die eingeweichte Gelatine ausdrücken und in einem Topf auflösen.
  • Ein Viertel der halbsteifen Schlagsahne in die geschmelzte Gelatine einrühren und dann schnell in die Quarkmasse einrühren. Jetzt den Rest der Sahne unterrühren.
  • Anschließend den Boden mit einen Tortenring einschließen und die Quark-Sahne Masse einfüllen. Alles für mindestens 3 Stunden kalt stellen.
  • Die Gelatine für das Himbeergelee in kaltem Wasser einweichen.
  • Die Himbeeren zusammen mit dem Zucker leicht erwärmen und dann alles durch ein Sieb passieren. Anschließend die Gelatine in einem Topf schmelzen und mit etwas von dem Himbeerpüree verrühren. Dann alles unter das restliche Püree rühren.
  • Jetzt das abgekühlte Himbeerpüree oben auf der Quark-Sahne Creme verteilen und nochmals für mindestens 30 Minuten kaltstellen bis das Püree fest geworden ist.
  • Kurz vor dem Servieren die Torte aus dem Tortenring lösen und mit ein paar frischen Himbeeren garnieren
    Guten Appetit.