Es wird eisig! Espresso Macchiato Eis

Bei uns hier im Haus Tausendschön lebt ein wahrer Kaffeejunkie! Ich darf verraten, dass ich es nicht bin. Ich liebe meinen Milchkaffee zum Frühstück, meine Latte Macchiato zum Nachmittagskaffee und das war’s. Aber bei  Herr Tausendschön müsste der Kaffeevollautomat irgendwie nie auf Standby schalten. Eins haben wir beide aber gemeinsam, was nie, NIE fehlen darf, ist ein frisch gebrühter Espresso nach dem Abendessen. Nie! OK, manchmal muss zum Espresso dann auch noch ein kleiner Grappa gereicht werden (is ja klar, wer verträgt denn auch dieses ganze Wohlfühlessen im Herbst und Winter ohne ein Verdauerle?) Ihr seht, wir haben so eine kleine Kaffeevorgeschichte. Zum Kochen verwende ich Kaffee eigentlich nicht wirklich oft, obwohl ich schon von großartigen Food-Pairings gehört habe oder von Steaks mit einer Kaffee Kruste.. oder, oder… Habt ihr noch gute Rezepte auf Lager, die ihr mir verraten wollt?

Was aber irgendwie immer passt ist Milch, Sahne und Espresso.. dieses Mal nicht nacheinander oder getrennt serviert und auch nicht heiß in einer Tasse. Nein, dieses Mal gibt es alles in einem, in einer Backform und eiskalt! Richtig – ich habe einfach mal alles zusammengemischt, noch ein bißchen Kakao dazugeschummelt und mal für ca. 6 Stunden vergessen. Im Gefrierschrank vergessen – und – herauskam ein wunderbar cremiges, nicht zu süßes Eis mit leckerem Kaffeegeschmack. Herrlich! Und weil der Probelauf hier so gut geklappt hat, wird dieses Eis garantiert eins unserer Desserts für Weihnachten, vielleicht noch mit einem Hauch Zimt zum Espresso und dem Grappa vielleicht auch gleich noch integriert?? :-) Für dieses Eis habe ich den leckeren EILLES KAFFEE Espresso verwendet und ehrlichgesagt, gleich danach noch einen hinterhergeschlürft. Ich mache also Herr Tausendschön schon fast Konkurrenz!

 

Espresse Macchiato Eis

Espresse Macchiato Eis

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Hälfte des Kondensmilch mit dem leicht abgekühlten Espresso verrühren. Den Rest der Kondensmilch nochmals in 2 Schüsseln aufteilen und jeweils mit dem Kakao (hier noch einen Esslöffel Milch zugeben) und dem Vanillextrakt verrühren.
  2. Sahne steifschlagen und auf die 3 Grundmassen (Espresso, Vanille, Kakao) verteilen und kurz unterheben. Nun eine Kastenform kurz mit kalten Wasser ausspülen und die Massen nacheinander in die Form gießen. Einmal kurz mit einer Gabel alles durchquirlen (wie bei einem Marmorkuchen) und die Kastenform mit Frischhaltefolie abdecken. Alles für ca. 6-8 Stunden in den Gefrierschrank geben.

Notizen

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit EILLES KAFFEE entstanden. Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit. Herr Tausendschön ist sehr, sehr happy und steht schon wieder vor dem Kaffeevollautomaten :-)

Print Friendly, PDF & Email

Tina

Schreib einen Kommentar