Schneller Rhabarberkuchen

Dieser Rhabarberkuchen mit Pudding ist unsere Allzweckwaffe, wenn wir in der Rhabarberzeit schnell und unkompliziert einen leckeren Kuchen auf den Tisch stellen wollen. Unser Rezept ist sozusagen dauererprobt – dieser super cremige Rhabarberkuchen gelingt immer und schmeckt jedem, der Rhabarberkuchen mag.

Rhabarber und Pudding passen einfach perfekt zusammen. Manchmal esse ich diese Kombi ganz ohne Kuchen! Also nur eine Schüssel mit Pudding und Rhabarberkompott. Herrlich! Oder einen Milchreis mit Rhabarber Erdbeer Grütze!

Öfters kommt die Kombination Rhabarber und Pudding aber, zumindest im Hause Tausendschön, gepaart mit knusprigem, schnell zusammengekneteten Mürbeteig, als Kuchen bei uns auf den Kuchentisch. Er ist ein Dauerbrenner bei all den Geburtstagsfeiern im Frühjahr und wird immer wieder als Mitbringsel gewünscht. Und er macht sich ausgesprochen hübsch auf jeder Kaffeetafel.

Das Rezept für unseren Klassiker

Rhabarberkuchen mit Pudding

ist sowas von einfach, man braucht nicht wirklich viele Zutaten. Und gelingsicher ist auf alle Fälle.

Man kann diesen Rhabarberkuchen auch wunderbar abwandeln. Probiert ihn doch mal mit Vanillepudding und einem Hauch Eierlikör oder nehmt Karamellpudding und schmuggelt noch ein paar weiche Karamellbonbons mit in die Masse. Und sogar außerhalb der Rhabarberzeit funktioniert dieses Rezept wunderbar. Verwendet einfach sonstiges saisonales Obst wie z.B. Aprikosen, Heidelbeeren oder Äpfel. Die Kombination mit Stachelbeeren ist auch eine Wucht.

Guten Appetit.

Ihr habt jetzt wahnsinnige Lust auf Rhabarber bekommen? Dann nichts wie los – schaut euch doch mal unseren Rhabarber Schlupfer an. Oder probiert unseren saftigen Pistazienrührkuchen mit Rhabarbertopping. Alles was wir bisher zu einem unserer Lieblingsgemüse veröffentlicht haben, findet ihr hier: Alle Rhabarber Rezepte

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Rhabarber Tarte mit Pudding
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Rhabarberkuchen mit Pudding Rezept

Zutaten

Mürbeteig

  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • 100 g kalte Butter in Stücken
  • 1 Prise Salz
  • 70 g Zucker

Pudding-Füllung

  • 1 Päckchen Mandelpudding-Pulver
  • 150 ml Milch
  • 200 g Schmand
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 3 Stangen Rhabarber
  • 50 g Mandelblättchen
  • 3 EL Amaretto

Anleitungen

  • Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Die Tarteform gut fetten und bemehlen.
  • Mehl auf einer glatten Arbeitsfläche häufen. Eine Mulde mittig formen, darin das Ei aufschlagen. Salz, Zucker und Butter in Stücken auf dem Rand verteilen und alles von außen nach innen zu einem glatten Teig kneten.
  • Die Arbeitsfläche erneut leicht bemehlen und den Teig darauf ausrollen. Der Teig sollte so groß sein, dass er die Tarteform randhoch auskleidet. Den Mürbeteig ein wenig in die Mulden am Rand andrücken und den Boden mit einer Gabel einstechen. Die Form für etwa 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.
  • Währenddessen 100 ml der Milch, mit Schmand, Eier und Zucker in einen Topf geben. Das Puddingpulver mit den restlichen 50 ml Milch in einer kleinen Schale anrühren, bis keine Klumpen mehr vorhanden sind. Das Gemisch zum Kochen bringen, den Pudding-Milch-Mix unter ständigem Rühren zugeben und leicht köcheln lassen bis die Masse andickt. Den Amaretto einrühren. Vom Herd nehmen und mit einer Folie bedeckt etwas abkühlen lassen.
  • Den Rhabarber gut waschen und holzige Enden abschneiden. Die Stangen auf Länge der Tarteform zuschneiden.
  • Den leicht warmen Pudding auf dem Tarteboden verteilen. Die Rhabarberstangen darauf legen. Mit den Mandelblättchen bestreuen. Die Tarte für etwa 35 Minuten leicht goldbraun backen. Abgekühlt oder noch warm servieren und genießen.

2 Kommentare
  1. Uschi sagte:

    5 stars
    Einfach nur lecker. Habe leider keinen Mandelpudding bekommen und Pudding mit echter Vanille benutzt. Den Rhabarber hebe ich in kleine Stücke geschnitten damit meine Männer nicht so viel arbeiten mussten ;-)
    Die Tarte war ratzfatz weg. Vielen Dank!

    • Tina sagte:

      Vielen Dank Uschi! Mit „normalen“ Pudding ist er auch ne Wucht – machen wir auch abundan! Liebe Grüße Tina

Kommentare sind deaktiviert.