Für mich gibt es Kuchen, die ich zu jeder Jahreszeit verdrücken könnte, bei denen man keine Rücksicht auf das saisonale Angebot an Obst, fastentechnisches Aussetzen von Schokolade oder auch den z.B. den Overload von Zimt nach Weihnachten, Rücksicht nehmen muss. Alltagskuchen eben! Für uns im Hause Tausendschön sind Gugelhupfe solche Alltagskuchen, im Sommer, im Winter, zu Festivitäten oder auch traditionell an einem Samstag. Zum Fussball! Ja, richtig – zum Fussball. Wenn Herr Tausendschön und ich uns um die Macht (also die Fernbedienung) streiten und vorher kunstvoll ausknobeln, wer von uns beiden SEINEN Verein live im TV sehen darf. Ich muss nicht extra erwähnen, dass Herr Tausendschön hier mit tausend Tricks arbeitet – er hat das Topspiel, er gewinnt heute, heute geht es um den Abstieg, heute ist sogar Herr Jogi im Stadion… alles schon versucht…. aber…. ich stelle dann ganz klammheimlich einen Gugel auf den Tisch, drohe ihm „Wenn du keinen Kuchen willst… bitte… dann guck doch deinen Verein“.. Läuft!
 
Zutaten:
340 g Mehl
2 TL Backpulver
Prise Salz
280 g Zucker
80 g fein gemahlene Pistazienkerne
50 ml Wasser
320 g Butter
5 Eier
1 TL Vanilleextrakt
120 ml Milch
Zubereitung:
Den Ofen auf 190 C vorheizen und eine Gugelhupfform ausfetten. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermischen. Die weiche! Butter in der Küchenmaschine etwa 2 Minuten cremig schlagen und den Zucker dazugeben. Beides nochmals ca. 4 Minuten auf höchster Stufe aufschlagen. Danach nach und nach die Eier einzeln dazugeben. Anschließend den Vanilleextrakt. Nun abwechselnd in drei Schritten das Mehl und die Milch dazugegeben. Eine Hälfte es Teigs in die Form geben. Das Pistazienmehl mit dem Wasser verrühren und zu der restlichen Hälfte geben und nochmals kurz verrühren. Die grüne Masse ebenfalls in die Form geben und mit einer Gabel spiralförmig unter die helle Masse ziehen.
60-70 Minuten backen bis die Stäbchenprobe ergibt, dass nichts mehr klebt! Fertig!

13 Kommentare
  1. Tonkabohne Sabine sagte:

    Liebe Tina,
    Ich habe heute schon den ganzen Tag Kuchengelüste …
    Und dann muss ich noch diesen Anblick ertragen, blärr.
    Mensch ist das ein tolles Rezept.
    Ich fange jetzt an zu backen, dann kann ich heute auch noch zubeißen.
    Herzliche Grüße,
    Sabine

  2. ars textura sagte:

    Oh Wahnsinn, Pistazien Gugelhupf! Ich mag Pistazien, aber als Marmorkuchen habe ich sie noch nie gegessen… ist bestimmt mega lecker!

    Liebe Grüße
    Dörthe

  3. ROMEexpress sagte:

    I love your blog! I'm a big fan of your photos, the colours, the atmosphere… you are a big inspiration for me! :D And I'm going to use this amazing recipe with pistachio! :)
    Greetings from Rome

  4. Tanja Foodistas sagte:

    Liebe Tina,
    ein Traum in sandfarben und grün geht in Erfüllung. Einfach toll. Dieser, wie du ihn nennst, Alltagskuchen, macht ne Menge her. Ich bin verknallt in diese Farben und deine Bilder sprechen für sich. Wie gerne ich jetzt ein Stück davon stibitzen würde ;-) den Kaffee dazu hätte ich parat.
    Liebe Grüße
    Tanja

  5. Sabine sagte:

    liebe tina,
    gestern habe ich ihn nachgebacken und meine familie liebt ihn. dein rezept ist wirklich wunderbar.
    nur: deine farbe! hast du da per lebensmittelfarbe nachgeholfen? mein "grün" ist eher ein "braun", aber geschmacklich ist das wirklich ein fantastischer kuchen.
    viele grüße,
    sabine

Kommentare sind deaktiviert.