Fixer Zwetschgen Kuchen

Unser heutiges Zwetschgen Kuchen Rezept ist von der ganz unkomplizierten, schnellen und köstlichen Sorte. Ratz fatz im Ofen und genauso ratz fatz sind die Teller wieder leer. Herrlich saftiger Zwetschgen Rührkuchen mit einer feinen Zimtnote. Bestens geeignet für den gemeinsamen Kaffeeklatsch und perfekt vorzubereiten. Unser Klassiker.

Zwetschgen Saison ist für uns gleichbedeutend mit Schlagsahne, gedeckte Kaffeetafeln – drinnen wie draußen. Kuchengabeln und gutgelaunte Menschen, Sonne, ein paar Bienen ab und an und viele – ganz ganz viele Zwetschgen Kuchen Rezepte.

Wir lieben Zwetschgen Kuchen in jeder Form, wie Ihr sehr schnell hier bei uns feststellen könnt. Natürlich lieben wir auch alle Varianten und haben heute ein wirklich super schnelles Rezept für einen Zwetschgen Kuchen mitgebracht. Unseren tausendschönen und

super einfachen und saftigen Zwetschgen Kuchen als Rührkuchen mit Zimt 

Unser Rezept ist ein Familienklassiker und lässt sich auch für den Laien sehr schnell zubereiten. Die überschaubare Anzahl an Zutaten ist schnell in die Form gebracht und ratzfatz auf dem Kuchenteller.

Saftige und frische Zwetschgen im Rührkuchen Bett mit frisch aufgeschlagener Sahne und einem Hauch von Zimt und Vanille. Einfach ist einfach unwiderstehlich in unserem Fall.

Und da unser Rezept so herrlich schnell gemacht ist, kann man ihn auch einfach öfter machen – oder machen lassen, gell, Herr Tausendschön?

Guten Appetit.

Warum eigentlich Zwetschgen? Wie schon im letzten Zwetschgen Kuchen Rezept von uns beschrieben, hat das einen ganz einfachen Grund. Die Zwetschge ist zwar eine Unterart der Pflaume und somit sind beide direkt miteinander verwandt, aber die Zwetschge hat ein festeres Fruchtfleisch und erhält somit Ihre Form beim Erhitzen. Da sie sich auch noch viel leichter entsteinen lässt, eignet sich die Zwetschge am allerbesten für das Backen – und das einfach mal so zwischendurch essen.

Hat Euch unser Zwetschgen Kuchen Rezept auch so gut gefallen wie uns? Dann müsst Ihr unbedingt auch unseren einmalig saftigen Zwetschgen Kuchen mit Streuseln und Marzipan probieren und auch unsere sensationelle Johannisbeer Marzipan Tarte.

Diese und noch ganz viele weitere unkomplizierte und super leckere Rezeptideen findet Ihr hier: Kuchen & Torten

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Saftiger Zwetschgen Rührkuchen mit Zimt Rezept

Zutaten

  • 600 Gramm Zwetschgen
  • 125 Gramm weiche Butter
  • etwas Butter für die Form
  • 100 Gramm Kristallzucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 200 Gramm Mehl
  • 3 Eier
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Rum – wenn gewünscht
  • 250 ML Schlagsahne

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180° Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Eine Springform (26 cm) mit etwas Butter einfetten. Die Zwetchgen halbieren und entsteinen. Die Butter mit 1 Pck. Vanillezucker und Salz in einer Rührschüssel mit dem Mixer schaumig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren.
  • Mehl mit Backpulver sieben und esslöffelweise unter die Masse rühren. Bei Bedarf den Rum einrühren. Die Masse in die Springform füllen und glatt streichen.
  • Die Zweschgen auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. Auf der zweiten Schiene von unten für ca. 45 Minuten backen bis der Kuchen goldbraun ist. Macht auch einfach den Stäbchentest (der Teig sollte nicht mehr an einem Stäbchen hängen bleiben, wenn man es vorsichtig in den Teig sticht).
  • Die Form aus dem Ofen nehmen und auf ein Gitter stellen. Für ca. 1 Stunde auskühlen lassen. Dann den Kuchen aus der Form lösen. Die Schlagsahne mit 1 Pck. Vanillezucker steif schlagen.
  • Den Rührkuchen in Stücke schneiden und anrichten. Mit Schlagsahne garnieren und etwas Zimt darüber streuen.
    Guten Appetit.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten