Apfel Carpaccio

Ich zäume das Pferd heute ein wenig von hinten auf.. Also nicht „Eat Dessert first“ sondern das Frühstück kommt zum Schluss. Eigentlich ja nicht so schlecht, denn nach dem Frühstück kann man ja fast nahtlos wieder zum Mittagessen, Kaffee und Abendessen übergeben. Ihr seht schon, ich bin plietsch :-)

Aber für gutes Essen mache ich so einiges, eigentlich fast alles. Nur eins mache ich wirklich nicht, wenn ich tolle, leckere und schmackofatzige saisonale Produkte hier bei mir in der Gegend, sei es im Supermarkt, auf dem Markt oder in meinem (zugegebenermaßen derzeit ziemlich verwilderten) Gemüsehochbeet finden kann, dann werde ich bestimmt keine Tomaten aus Peru, Kartoffeln aus Zypern oder eben Fenchel von irgendwo auf dem Planeten in meine Küche lassen.

Apropos Fenchel – wie ihr (vielleicht) bemerkt habt, stand diese Woche ganz und gar im Zeichen dieser kleinen Knolle.. Echt? Habt ihr bemerkt? Ihr seid eben auch plietsch:-) Und das hatte natürlich einen Grund, denn ich habe mich einer Challenge gestellt und zwar folgender: „Verwende sieben Tage die Woche möglichst ausschließlich regionale Lebensmittel und mache die Fenchelknolle zum Star“ Ein Star mit gleich drei Rezepten – Frühstück, Mittagessen und Abendbrot – das ist sozusagen mit 3 Sternen auf dem Walk of Gemüse oder 3 Knolli-Awards gleichzusetzen.

Und wer kommt auf so eine Idee? Eigentlich kann das nur jemand, der sich auch wirklich der Sache „Regionalität“ annimmt. Also der, neben seinem „normalen“ Kernsupermarktgeschäft“ eben auch solche Produkte im Regal hat, die von Anbietern im Umkreis kommen. REWE Regional hat sich das zum Ziel gemacht und ich finde das eine wirklich tolle Idee. Ich weiß, wo die Tomaten, Kartoffeln und Äpfel und sogar der Fenchel herkommen – alles bei mir aus dem Ländle. Und was da herkommt – ach das wißt ihr ja :-)

Aber jetzt genug der Worte, mein letztes Rezept (also im Tagesablauf eigentlich das erste) für die REWE Regional Aktion #7x regional – 7 Blogger – 7 regionale Obst- und Gemüsesorten – 7 Wochen, ist heute dieses Apfel Carpaccio mit Fenchelsalat und jetzt gebe ich den Regionalstaffelstab gerne weiter an Gaumenfreundin, mal gespannt, was sie so leckeres zaubern wird.

Fenchel Apfel Carpaccio-17_blog
Fenchel Apfel Carpaccio-19_blog
Fenchel Apfel Carpaccio-35_blog

Fenchel Apfel Carpaccio-36_blog
Fenchel Apfel Carpaccio-18_blog
Fenchel Apfel Carpaccio-44_blog

Apfel Carpaccio mit Fenchel-Apfel Salat

Zutaten

  • 2 säuerliche Äpfel
  • 1 Fenchelknolle
  • 50 g gemischte Nüsse
  • 3 EL braunen Zucker
  • 3 EL Natur Joghurt
  • 2 TL Honig
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 Spritzer Vanille Aroma

Anleitungen

  • Nüsse grob hacken. Zucker in eine Pfanne geben und zu Karamell schmelzen lassen. Nüsse hineingeben und unter Rühren erhitzen, bis alle mit Karamell überzogen sind. Aus der Pfanne auf Backpapier geben und erkalten lassen.
  • Fenchel und einen Apfel waschen, Strunk bzw. Kerngehäuse ausschneiden und grob raspeln. 
  • Joghurt mit Honig, Vanille und 1 TL Zitronensaft verrühren und alles über die Fenchel-Apfel Raspeln geben. Verrühren und etwas ziehen lassen.
  • Den zweiten Apfel waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden oder hobeln. Auf einem Teller anrichten, mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln.
  • Nun die Hälfte der karamellisierten Nüssen unter den Salat mischen, auf den Apfelscheiben anrichten und mit den restlichen Nüssen bestreuen
Stoerer_1024px

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit REWE regional entstanden, eine tolle Idee und ich habe mich riesig gefreut bei der Blogger Challenge dabei sein zu dürfen