Blumenkohl Apfel Süppchen

Endlich ist es kalt und winterlich bei uns – ok, war es bis gestern, als ich diesen Post schrieb. Ich dachte schon, dass wird garnichts mehr – keine rotgefrorenen Nasen (nein, ich meine nicht die Couperose – Wangen), kein Schal, der mindestens doppelt so lang wie ich bin (ok, das ist keine Schwierigkeit) und kein Glühwein am Feuerkorb bei den Nachbarn.

Ich dachte ehrlich, ich könnte, jetzt wo ich das Blumenkohlsüppchen extra nochmal (man erinnere sich an das Dateilöschdesaster) gemacht, fotografiert und ja, auch nochmal gegessen habe, warten bis zum nächsten Winter. Puhhh, Glück gehabt. Deshalb gibt es heute kein langes Geschnacke, nicht dass sich die Temperaturen es sich wieder anders überlegen, sondern gleich jetzt und hier  – ein Süpple zum Aufwärmen! Übrigens die Kombination von Apfel und Blumenkohl ist grandios, ich glaube, ich werde diese auch nochmal anders ausprobieren. In einem Salat vielleicht? Was mein ihr?

Blumenkohlsuppe-9539_blog
Blumenkohlsuppe-9521_blog

[printfriendly]

[tabs]
[tab title=“Zutaten“]
1/2 kleiner Blumenkohl
1 säuerlicher Apfel
1 Zwiebel
1/2 l Gemüsebrühe
2 EL Noilly Prat
1-2 Zweige Thymian
400 ml Sahne
1 Prise Muskat
1 Tl Öl
2 TL Haselnüsse
[/tab]
[tab title=“ingredients“]
Zutatenliste auf englisch
[/tab]
[/tabs]
Blumenkohlsuppe-9542_blog
[tabs]
[tab title=“Zubereitung“]
Den Blumenkohl in kleine Röschen teilen (2-3 davon zur Seite legen), die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Apfel schälen, vierteln und entkernen und ebenfalls in Würfel schneiden.

In einem Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln darin leicht anschwitzen, anschliessend die Blumenkohl und die Apfelwürfel hinzugeben und alles mit dem Noilly Prat ablöschen. Mit der Gemüsebrühe aufgießen und solange köcheln lassen bis alles weich ist.

Die beiden restlichen Blumenkohlröschen in der Zwischenzeit in Scheiben schneiden und zusammen mit den Haselnüssen auf mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und mit Hilfe des Grills rösten. Die Nüsse werden voraussichtlich eher fertig werden, diese evtl. vorher rausnehmen und mit Hilfe eines feuchten Geschirrtuchs von der „schwarzen“ Schale befreien und zur Seite stellen.

Die Suppe fein pürieren, dabei die Sahne hinzugeben und alles mit Thymian, Muskat und Salz & Pfeffer abschmecken. Mit gehackten Haselnüssen, geröstetem Blumenkohl und etwas Thymian garnieren.
[/tab]
[tab title=“preparation“]
Zubereitung auf englisch
[/tab]
[/tabs]
Blumenkohlsuppe-9541_blog