Ich hab ja Angst vor Hefeteig – GROße Angst, seitdem meine Pizza mal so hoch wie ein Butterkuchen und mein Hefezopf nun bei Papa an der Wand als Dekoobjekt hängt. Ich konnte das nie und tu mich auch nachwievor schwer damit. Und das obwohl ich sozusagen den besten Hefeteig Nachhilfelehrer hier im Hause habe – Herr Tausendschön hat vor Urzeiten mal das Bäckerhandwerk gelernt und belächelt meine Wutaubrüche sehr belustigt.
Also habe ich meine beste Freundin Mela als Hefeteigkneterin engagiert und seht.. sie hat ein Wunder vollbracht! Der fluffigste, saftigste und leckerste Hefeteig, den ich je gegessen habe.
Dieser Kuchen ist der perfekte „Aufbewahrungskuchen“ – er eignet sich perfekt zum Einfrieren, sollten mal, was bei uns selten vorkommt, ein paar Stückchen vom Nachmittagskaffee übrig bleiben.

 

Zutaten:
350 ml Milch
11/2 Würfel Hefe
650 g Mehl
175 g Zucker
Salz
1 Ei
175 g Butter
1,2 kg Birnen
3 EL Zitronensaft
2 EL Speisestärke
100 g getrocknete Cranberries
100 g Amarettini
100 g Mandelblättchen
Puderzucker

 

Zubereitung:

Für den Hefeteig: Milch erwärmen. Hefe hineinbröckeln und darin auflösen. 650 g Mehl, 125 g Zucker, 1 Prise Salz und Ei in eine Schüssel geben. Erst  die Mich – Hefemischung mit dem dem Knethaken, dann 75 g Butter unterkneten. Zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Zugedeckt ca. 45 Minuten gehen lassen.

Für die Füllung: Birnen schälen,  entkernen und klein schneiden. Mit dem Zitronensaft und 2 EL Zucker in einem Topf mischen und ca. 10 Minuten zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Speisestärke mit 4 EL Wasser glatt rühren und in das kochende Kompott rühren. Nocheinmal aufkochen lassen und runter vom Herd. Dann die Cranberries unterrühren und abkühlen lassen.

Ein Backblech fetten und mit Mehl ausstäuben und ca. die Hälfte des Teigs auf dem Blech ausrollen und zugedeckt nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 200C vorheizen ( Umluft 175C). Amarettini in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz „verbröseln“. Diese auf den Teigboden geben . Danach das Kompott darüber verteilen und die zweite Hälfte des Teiges ausrollen und als Deckel darüber geben. Ränder gut verschliessen. Danach die Mandeln und 50 g Zucker darüberstreuen und 100 g Butter in Flocken verteilen. Ab in den Ofen!
Backzeit: ca. 45 Minuten!
Wer möchte, streut nach dem Auskühlen noch etwas Puderzucker über den Kuchen.

* aus dem Lecker Special Bakery 2013

19 Kommentare
    • admin sagte:

      Liebe Dani,

      dankeschön ;-) Das übliche ein bißchen Weißabgleich und ein klitzkleines bißchen Schärfe :-)
      LG Tina

  1. dekospiel sagte:

    Liebe Tina,

    lecker sieht er aus. Das Rezept hört sich klasse an. :)

    Hab mich gerade über Bloz-Zug herverirrt und fühle mich pudelwohl bei dir. Du hast einen tollen Blog!

    Ganz liebe Grüße

    Jule, die jetzt öfter vorbei schaut

  2. GA-Seifen sagte:

    An einen gefüllten Hefeteig habe mich noch nicht getraut, obwohl der normale inzwischen zum Standard gehört. Sieht sehr lecker aus und wird sofort nachgebacken. Ich finde deinen blog sehr schön und bin durch blog.zug hereingeschneit!
    lg Gaby

Kommentare sind deaktiviert.