Echt scharf! Pasta Arrabiata mit viel Chili und ein bißchen Burrata!

*Dieser Beitrag enthält Werbung.

Ich habe einen guten Freund. Einen sehr guten Freund.. manche von euch kennen ihn ja sogar. Namen nenne ich jetzt aber keine – weiß ja eh jeder! :-) Als wir vor ein paar Wochen telefonierten und uns unsere Küchenmalheure beichteten oder besser gesagt unsere Küchenunfälle wie z.B. mit dem Unterarm am ausziehbaren Rost am Backofen hängen geblieben oder das Küchenmesser mit der Spitze nach unten in Richtung Fusszeh katapultieren) blutrünstig ausschmückten, dachte noch keiner von uns je im Traum daran, dass auch nur irgendeiner von uns eine Anfrage über eine „Schuhkooperation“ auf unseren beiden Foodblogs bekommen würde. So – falsch gedacht. Gleich ein paar Tage später trudelte sie ins Haus – die Anfrage von Crocs, ob ich mir (oder besser wir uns) nicht vorstellen könnten eine Rezeptentwicklung passend zu einem Schuh zu machen. Ja klar – die Assoziationen wie „zäh wie eine Schuhsohle“ „läßt sich kauen wie Gummi“ waren schnell gefunden – aber was soll ich sagen, wenig zielführend. Wenn ihr euch aber das folgende Bild anschaut, dann werdet ihr schnell merken – jetzt wird ein Schuh draus, oder?

Superbequem, rutschfest, geschlossen (ihr wisst schon, die fliegenden scharfen Messer) und dazu noch superwitzig! Und welches Rezept passt wohl besser zu diesen Schuhen als eine handfeste, scharfe Pasta – ganz bodenständig mit ein bißchen Scharf! Genau Pasta Arrabiata.

Pasta Arrabiata mit viel Chili und ein bißchen Burrata

Pasta Arrabiata mit viel Chili und ein bißchen Burrata

Zubereitung

  1. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Die Salsciccia häuten und in grobe Würfel schneiden. Zwiebeln schälen und würfeln. Chilischote waschen, der Länge nach halbieren, entkernen und in Stücke schneiden.
  2. Die Salscicciastücke in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen. Zwiebeln, Chili, Knoblauch und Cocktailtomaten zugeben Mit Gemüsebrühe ablöschen, passierte Tomaten zugeben und ca. 10-15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken.
  3. Burrata zerzupfen, die Pasta in der Sauce schwenken und auf Tellern verteilen. Burrata darüber verteilen und... genießen

Notizen

Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Crocs entstanden. Wer wie ich, doch öfters in der Küche steht, mit Messern um sich wirft oder einfach nur was Scharfes am Fuss haben möchten, der sollte gleich mal auf meiner FB Seite vorbeigucken, denn da verlose ich ein Paar dieser „Hot Crocs  at Work“. Hinterlasst dort einfach bis zum 13.9.2017  einen Kommentar und schwupps seid ihr schon in der Lostrommel.

Print Friendly, PDF & Email

Tina

Schreib einen Kommentar