Honig geroestete Feigen und Gelato alla Nocciola

Dieser Beitrag enthält Werbung.

Alles Gute kommt zum Schluss, sagt man. Das gilt in unserem Fall insbesondere für den Nachtisch. Ein gewisser Teil der Familie Tausendschön fängt beim Studieren einer Speisekarte immer hinten an zu lesen, also beim besagten Nachtisch.

Denn, alles Gute kommt zum Schluss, aber man kann ja zeitig damit beginnen sich auf das Beste vorzubereiten. Es gibt sicherlich unzählige Attribute für einen gelungenen Nachtisch.

Traumhaft, unfassbar, unnachahmlich, wunderbar, einmalig und natürlich himmlisch.

Wo wir schon bei der Feige sind. Diese nährte sogar schon Adam und Eva im Paradies. Aber um den leckeren mild süßen Geschmack der Feige noch perfekter hervorzuheben, stellt man ihr am besten einen unglaublichen Partner zur Seite. Das cremige und unfassbar haselnussige Gelato alla Nocciola von Grom. Daher gibt es als heutigen Nachtisch

Honig, geröstete Feigen mit Haselnüssen und Grom Gelato alla Nocciola.

Durch das behutsame Rösten der Haselnüsse und die Zugabe von karamellisierten Haselnussstücken ist das Gelato alla Nocciola in Kombination mit der Feige ein wahrer Traum. Dass Herr Tausendschön dann auch noch eine zweite Portion vom Nachtisch nimmt, begründet er damit, dass Haselnüsse gut für den Cholesterin Spiegel sind. Das stimmt und da Grom Gelato nur aus den besten Zutaten natürlichen Ursprungs besteht, kann man dann hier auch mal eine Ausnahme machen.

Grom Gelato ist ohne künstliche Aromen, ohne Farbstoffe und ohne Emulgatoren. Alle Grom Gelati und Sorbetti sind glutenfrei.

Mit jedem Löffel ein Stück Italien.

Folgende Sorten sind in Deutschland erhältlich – exklusiv in ausgewählten REWE Märkten:

Gelato al Pistacchio
Gelato al Cioccolato
Gelato alla Nocciola
Gelato al Tiramisù
Sorbetto al Lampone
Sorbetto al Limone

Honig, geröstete Feigen und Grom Gelato alla Nocciola

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 6-8 reife Feigen
  • 3 EL Honig
  • 100 ml Portwein dunkel
  • 1 Thymianzweig
  • etwas Zitronensaft
  • geröstete Haselnüsse
  • Grom Gelato alla Nocciola

Anleitungen

  • Feigen waschen und vorsichtig kreuzweise einschneiden. Nicht durchschneiden.
  • Portwein, Honig, Zitronensaft und Thymianblätten verrühren.
  • Feigen dicht an dicht in eine Auflaufform setzen und mit dem Sud übergießen.
  • Backofen auf 200C vorheizen und die Feigen ca. 15 Minuten garen lassen, dabei abundan mit dem Sud übergießen.
  • Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und mit dem Eis und den Haselnüssen servieren. Wer mag, gibt noch etwas Sud über die Feigen.

Dieser Beitrag ist Teil der wundervollen Zusammenarbeit mit Grom. Wir freuen uns sehr diese einzigartigen italienischen Gelato Momente teilen zu dürfen. Mille Grazie Grom!