Zimtknoten, Cinnamon Buns

Wir waren die letzten Monate hier auf dem Blog kulinarisch ziemlich viel in einem unserer Lieblingsländer unterwegs. Pasta, Pizza und Gelato etc. haben eine große Rolle hier eingenommen. Wer uns aber schon länger folgt oder wer (man beachte den imaginären erhobenen Zeigefinger) sich mit unserem „About us“ auseinandergesetzt hat, der weiß, dass unsere Herzen faktisch in zwei geografische Himmelsrichtungen schlagen.

Genau, neben Italien ist auch der Norden (ja, Herr Tausendschön, auch hinter Kiel geht es noch weiter) und speziell Dänemark für uns eine Herzensangelegenheit. Wieviele Urlaube haben wir dort schon verbracht, wieviele Strandspaziergänge bei eisigem Wind gemacht, wieviele hübsche Städte haben wir schon gesehen und vorallem wieviele nette, weltoffene und kultivierte Dänen haben wir schon kennengelernt. Von wundervoller Keramik, tollem Schnickschnack und den schönsten Ferienhäusern ganz zu schweigen. Und… was darf im Norden nie, nie nich fehlen? Leckereien aus Hefeteig, Plunder und dunkles Roggenbrot.

Um uns kulinarisch langsam wieder Richtung Skandinavien zu nähern, gibt es heute DEN Alltime Favorite im Hause Tausendschön.

Kanelbullar

Süße Hefeknoten aus einem saftigen Hefeteig mit einer Zucker-Zimt-Butter Masse bestrichen. Lauwarm, frisch aus dem Ofen ein Gedicht und Fernweh pur!

Kanelbullar

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 80 g weiche Butter
  • 250 ml lauwarme Milch
  • 20 g Hefe
  • 70 g Zucker
  • 1 TL gemahlenen Kardamom
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 100 g Butter
  • 100 g braunen Zucker
  • 1-2 TL Zimt
  • 1 Ei, verquirlt
  • Hagelzucker

Anleitungen

  • Milch in eine Schüssel geben und Butter und Hefe hingeben und gut verrühren. Abgedeckt ca. 10 Minuten stehen lassen.
  • Dann die restlichen Zutaten hinzufügen und mit dem Knethaken der Küchenmaschine mind. 5 Minuten zu einem glatten, weichen Teig verarbeiten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 1h gehen lassen.
  • Für die Füllung Butter schmelzen und mit dem Zucker und Zimt verrühren. Backofen auf 200C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Den Teig nochmals mit der Hand gut durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. Mit der Zimt-Butter bestreichen und waagerecht zusammenklappen. Nun mit einem Messer senkrecht in 2-3 cm breite Streifen schneiden.
  • Die Streifen jeweils in der Mitte mit einem scharfen Messer durchschneiden, so dass zwei Teigstränge entstehen. Dabei aber den oberen Rand nicht komplett durchschneiden. Nun die Teigstränge miteinander verdrehen und zu einem Knoten formen.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und nochmals ca. 20 Minuten gehen lassen. Mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Im heißen Ofen ca. 8-10 Minuten goldbraun backen.