Herzhafte Schälerbsen Muffins mit Mais und Postelein

Und es geht weiter auf der Rallye Hülsenfrucht round the globe. Heute habe ich mir gelbe Schälerbsen rausgesucht. Echt putzig diese kleinen gelben Knubbelchens. Ehrlichgesagt kannte ich sie vorher nur in grün und dann in der traditionellen deftigen Erbsensuppe. Bei weiteren Recherchen habe ich dann aber festgestellt, dass gerade die gelben ebenso oft zu etwas exotischeren Suppen und Eintöpfen verkocht werden. Ähnlich den roten Linsen. Schälerbsen sind, na, wer hätte das gedacht, geschälte gelbe Erbsen. Durch die Schälerei entfällt die stundenlange Einweicherei im Vorfeld (die harte Schale ist nämlich nicht mehr da) aber auch die Konsistenz wird nach dem Kochen eher sämig als körnig. Daher die Häufung an Suppenrezepten :-) So, genügend der Theorie – wenn ich was davon verstehen würde, würde ich euch jetzt noch etwas über den hohen Eiweißgehalt, die gesunden Ballaststoffe etc pp. erzählen. Ich verstehe aber zu wenig davon, ich weiß aber eins – gesund sind sie, die Schälerbsen, und lecker noch dazu.

Ach…. ich hätte jetzt noch Canellini Bohnen, Beluga Linsen, Kichererbsen, die ich euch die Tage noch vorstellen wollte. Es bleibt also spannend. Nur eins – es wird keine Linsen und Spätzle geben, kein Chili con Carne und auch kein Hummus. Ich hoffe, das passt ;-)

Schälerbsen Mais Muffins Schälerbsen Mais Muffins

Schälerbsen Mais Muffins Schälerbsen Mais Muffins

Herzhafte Schälerbsen Muffins mit Mais und Postelein

Zutaten

  • 100 g gelbe Schälerbsen ca. 2 Stunden eingeweicht
  • 160 g Mehl
  • 70 g kernige Haferflocken
  • 1 kleine Dose Mais
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL gemahlenen Kreuzkümmel
  • 1/2 TL gemahlenen Koriander
  • 1 TL Backpulver
  • 120 g Milch
  • 2 Eier, verquirlt
  • 110 g Rapsöl oder Sonnenblumenöl
  • 1 kleine Zucchini geraspelt
  • 2 Frühlingsszwiebel
  • Postillen oder jeden anderen Frühlingssalat
  • Essig, Öl, Senf für das Dressing

Anleitungen

  • Die Schälerbsen zusammen mit der Milch zu einer festen Creme pürieren und beiseite stellen. Den Ofen auf 180 C Ober/Unterhitze vorheizen.
  • Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen. Die Erbsenpaste mit den verquirlten Eiern, den Zucchiniraspeln, den kleingeschnittenen Frühlingszwiebeln und dem Öl vermischen und alles zu den trockenen Zutaten geben. Kurz und sorgfältig verrühren (nicht zu lange) und in die vorbereitete Muffinform geben.
  • Die Muffins ca. 25 Minuten backen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Mit dem frischen Salat zusammen genießen.