Crostata des Jahres! Unsere himmlisch-knusprige Pistazien Crostata 

Pistazien Crostata Rezept

Das Rezept für die traumhafte Pistazien Crostata mit der feinen Vanillenote ist total unkompliziert umgesetzt. Sie sieht dabei so edel aus, dass man sich fast nicht traut, sie anzuschneiden – aber eben nur fast! Die perfekte Begleiterin für jede Kaffeetafel. 

Wenn man sich, zwischen den Teigen dieser Welt bewegt – und das machen ja alle, die gerne backen – dann ist ein weiteres Kuchenrezept wie nach Hause kommen.

Man mag sich. Vielleicht kennt man noch nicht alle Nuancen, vielleicht hat man auch schon etwas ähnliches gemacht aber macht es jetzt ein bisschen anders – man kennt, mag und schätzt sich.

So geht es uns zumindest, wenn wir auf einem bekannten Boden etwas Neues zaubern.

Heute geht es nicht um einen klassischen Mürbeteig mit Obst oben drauf, kein Rührkuchen mit Gugelhupfambitionen und auch keinen Hefeteig. Wir kommen wieder – und das total gerne mit einer riesen Portion Vorfreude – zu unserer geliebten Tarte.

Aber da wir etwas italienisch sein möchten, nennen wir sie passenderweise Crostata.Das mag an der namensgebenden Pistazie liegen oder einfach unserem Gefühl. Immerhin ist es im Moment richtig kalt da draußen und wir sehnen uns etwas nach dem warmen Süden.

Daher haben wir die 

Crostata des Jahres! Unsere himmlisch-knusprige Pistazien Crostata 

im Gepäck.

Mit ihrem knusprig-mürben und leicht buttrigem Geschmack kommt sie uns gerade recht. Die fein gemahlenen Pistazien und der wunderbare Vanillegeschmack passen perfekt dazu und machen daraus wieder ein richtiges Fest. 

Die Crostata ist absolut gelingsicher und wenn sie im Ofen ist und ihr herrlicher Duft aufsteigt, dann beginnt es wieder – das Gefühl nach Hause zu kommen.

Guten Appetit.

Hat euch unsere Pistazien Crostata auch so gut gefallen wie uns?

Dann sollet ihr auch unseren original Apple Pie ausprobieren und natürlich auch unsere umwerfende Zitronen Tarte. Diese beiden und noch viele weitere tolle Rezeptideen findet Ihr in der dazu passenden Rubrik: Kuchen & Torten

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Pistazien Crostata Rezept

Zutaten

Für den Teig

  • 300 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 200 g Butter, kalt in Stücken
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter zum Einfetten

Für die Füllung der Crostata

  • 1 Vanilleschote
  • 75 ml Milch
  • 20 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 2 TL Speisestärke
  • 100 g Pistazienkerne
  • 100 g Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Anleitungen

  • Für den Teig das Mehl, Zucker, Butter, Ei und die Prise Salz in einer Schüssel zu einem glatten Teig verkneten. Diesen zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 30 Minuten im Kühlschrank aufbewahren.
  • In der Zwischenzeit die Vanilleschote halbieren und das Vanillemark mit dem Messer herauslösen. In einem Topf die Milch, Zucker, Vanilleschote- und Mark aufkochen. Dann die Vanilleschote entfernen.
  • Eine Schüssel in den Kühlschrank stellen.
  • In einer kleinen Schüssel das Eigelb, 1 TL Speisestärke und 1 EL Wasser verrühren und dann, unter ständigem Rühren, in die Vanillemilch geben. Alles ca. 1 Minuten köcheln lassen und anschließend in die gekühlte Schüssel geben. Mit Frischhaltefolie abdecken, so bildet sich keine Haut.
  • Die Pistazien in der Küchenmaschine o.ä. fein mahlen und dann mit 1 TL Stärke vermischen. In einer Schüssel die Butter, Puderzucker und die Prise Salz mit dem Handrührgerät für ca. 5 Minuten cremig rühren. Anschließend das Ei und die gemahlenen Pistazien dazugeben und unterheben.
  • Den Backofen auf 180° Grad, Ober/Unterhitze, vorheizen.
  • Den Boden einer Springform (24-26 cm) mit Backpapier auslegen und den Rand mit etwas Butter einfetten.
  • Vom Teig 2/3 zu einem ca. 30 cm. großen Kreis ausrollen und die Form damit auskleiden und dabei einen Rand bilden. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen.
  • Jetzt die Pistazienmasse unter die abgekühlte Vanillecreme mischen und auf dem Teigboden verstreichen. Die Füllung auf dem Boden streichen. Den restlichen Teig auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und zu ca. 1,5 cm gleich breiten Streifen schneiden. Die Streifen gitterförmig auf die Füllung legen. 
  • Die Crostata im vorgeheizten Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 40 Minuten backen. Mit Alufolie abdecken, sollte die Oberfläche drohen, zu dunkel zu werden. Die Crostata aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen.
  • Aus der Form lösen und mit Puderzucker bestreuen

2 Kommentare
  1. Andrea sagte:

    Hallo Tina,
    was für ein tolles neues Rezept.
    Das hört sich mega lecker an.
    Wäre es wohl möglich ein Foto vom
    Anschnitt der Crostata hoch zu laden ?
    Viele liebe Grüße
    Andrea

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept bewerten