Pfirsich Brie Piadina

Piadina ist die kleine Schwester des Brotes sagt man in Italien. Ratzfatz lecker ohne viel Gedöns wie Vorteig, Ansatz, Wartezeit, etc. pp. . Schnell zusammengerührt und nach Belieben belegt ist es der perfekte italienische Snack „auffe Hand“ Traditionell werden die Teigfladen gefüllt, zusammengeklappt und wahrscheinlich ansatzlos in den Schlund geschoben. Ich habe mich heute für die offene Variante entschieden – warum? Weil’s einfach fotogener ist :-)

Piadina mit Pfirsich, Nektarinen und Schinken

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 120 g Schmalz
  • 90 ml Wasser
  • 100 ml Milch
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Natron
  • 1-2 Pfirsiche
  • 1 kleiner Camembert oder Brie oder Robiola
  • 100 g luftgetrockneten Schinken
  • etwas Rucola
  • Olivenöl

Anleitungen

  • Die Zutaten zu einem glatten Teig verkneten und zu 6-7 gleich große Kugeln formen.
  •  mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken und ca. eine Stunde ruhen lassen.Anschließend jede Teigkugel ca. 2 cm dick ausrollen und von beiden Seiten in einer beschichteten Pfanne backen (ich habe eine Grillpfanne genommen.
  • Noch in der Pfanne mit Pfirsichspalten, Schinken und Camembert belegen. so dass der Camembert ein wenig schmilzt. Mit Rucola garnieren und genießen. Wer mag, gibt noch etwas gutes OLivenöl on top