Mandel Ricotta Kuchen!

Nein, hier im Hause Tausendschön gibt es nicht nur oder besser gesagt nur äußerst selten Törtchen, wie letzte Woche.
Meistens gibt es einfache, schnelle aber immer leckere Kuchen. Denn… ich bin meistens viel zu ungeduldig für die Spielereien und wenn ich nicht zu ungeduldig bin, dann bin ich IMMER zu hungrig. Wenn ich Appetit auf Kuchen habe, dann habe ich Jetzt Appetit und nicht erst nach 5 Stunden Warte-Back-und Verschönerungszeit:-) Habe ich schonmal erwähnt, dass ich ungeduldig bin? Und hungrig? :-) Darüberhinaus liebe ich meistens auch die einfachen Rezepte mit wenig Zutaten. Schnell eingekauft, schneller zusammengerührt und schnellstens gegessen. So einen schnellen Kuchen habe ich euch heute mitgebracht. Einen einfachen Mandelkuchen ganz ohne Mehl, dafür aber ein bißchen winterlich angehaucht mit Orange und Zimt. Genausogut kann man ihn aber auch sommerlich abwandeln z.B. mit Zitrone und Minze. Also Rezept abspeichern nicht vergessen – ihr könnt es im nächsten Hochsommer wieder rauskramen :-)

 

Zutaten (24-26er Tarte Form)
120 g weiche Butter
270 g Zucker
1TL Vanilleextrakt
2 TL Zesten einer unbehandelten Orange
1/2 TL Zimt
4 Eier
240 g gemahlene Mandeln
300 g Ricotta
100 g Mandelblättchen
Puderzucker zum Bestäuben
Zubereitung:
Backofen auf 160 C Umluft vorheizen.
Die Tarteform etwas fetten und dann mit Backpapier auslegen (auch die
Ränder)
Die Butter, 160 g des Zuckers, das
Vanilleextrakt, Zimt und die Orangenzesten in eine Schüssel geben und mit
dem Handmixer oder der Küchenmaschine ca. 8-10 Minuten auf höchster
Stufe schlagen bis eine weißliche, cremige Masse entstanden ist.
Die Eier trennen und das Eiweiss zur
Seite stellen.
Die Eier nach und nach zu der
Butter-Zucker Masse geben und jeweils ca. ½ Minute schlagen.
Anschliessend die gemahlenen Mandeln
dazugeben und kurz verrühren.
Den Ricotta unterheben.
Die Eiweiße in einer separaten
Schüssel zusammen mit dem restlichen Zucker aufschlagen bis eine
glänzende, weiße Masse entstanden ist. Diese dann nachundnach zu
dem Teig geben und vorsichtig unterheben.
Nun den Teig in die vorbereitete
Tarteform geben, ggfs.mit einem Messer glattstreichen und mit den
Mandelblättchen bestreuen.
Bei 160C ca. 40-45 Minuten backen bis
der Kuchen leicht braun und fest geworden ist.
Auf einem Abkühlgitter vollständig
auskühlen lassen und dann mitsamt des Backpapiers vorsichtig aus der
Form heben. Mit Puderzucker bestreuen.

Print Friendly, PDF & Email

Tina

  • Sarah

    Liebe Tina,
    ich liebe solche Kuchen. Einfach und lecker, so soll's sein. :) Mit Mandeln und Puderzucker ist das doch ein richtiger Hingucker. :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    23/11/2014 at 12:48 Antworten
  • Katharina Stapel

    Das sieht sooooo mega lecker aus! Ich werde es direkt mal ausprobieren! Vor allem dass es ratz- fatz geht. Wenn es dann noch schmeckt? Alles richtig gemacht!

    23/11/2014 at 13:34 Antworten
  • Tonkabohne Sabine

    Liebe Tina,
    Was für ein Träumchen :-)
    Herzliche Grüße,
    Sabine

    23/11/2014 at 16:12 Antworten
  • Raspberrysue

    Mhmmmm, genau mein Ding! :) Ich liebe auch solche einfachen Kuchen. Bodenständig, nicht zu aufwendig, aber saulecker! Lg Carina

    24/11/2014 at 3:47 Antworten
  • Sweet Laura

    Wow—werde ich nächstes Wochenende nach backen!!

    24/11/2014 at 6:46 Antworten
  • Doris M.

    Grandios . . . ein absoluter Sündenfall ;O)
    Auch der Rest auf diesem Blog ist göttlich . . . wo bin ich nur die ganz Zeit rumgegurkt???
    Herzlichst aus Niederbayern,
    Doris

    24/11/2014 at 7:29 Antworten
  • sweetpie.de

    Liebe Tina,
    dein Mandelkuchen sieht himmlisch aus! Davon hätte ich zuuu gerne ein Stückchen… oder zwei :)

    Liebste Grüße aus der Ferne,
    Nadine

    24/11/2014 at 8:27 Antworten
  • Sarah Se

    Liebe Tina,

    jedes Mal wenn ich deinen Blog besuche, fallen mir deine schicken Fotos auf.

    Würde gerne etwas Nachhilfe nehmen ;D

    LG Sarah

    25/11/2014 at 15:33 Antworten
  • trickytine

    alles richtig gemacht mit diesem kuchen, mein tinchen! ALLES!

    un besito ;)
    deine christine

    25/11/2014 at 15:35 Antworten
  • nmhome

    Natürlich gleich ausprobiert. Für Marzipanliebhaber der Hammer! Mit Vanilleeis, mmmm

    26/11/2014 at 22:02 Antworten

Schreib einen Kommentar