Erbsen Minz Suppe

Unsere cremige und köstliche Erbsen Minz Suppe ist nicht nur etwas für die kühlen Tage und hat so gar nichts mit der klassischen Erbsensuppe am Hut – ausser den Erbsen. Das Rezept ist herrlich einfach und unkompliziert zu machen. Geschmacklich ist dieses Erbsensuppen Rezept ein absoluter Knaller.

Es war von vornherein klar, dass Herr Tausendschön, der zwischen den Meeren geboren und aufgewachsen ist, der gesegelt ist und bei der Marine war, etwas zu Erbsensuppe sagen kann – und muss.

Erbsensuppe ist immer schon eine gern gekochte Speise auf See gewesen, da man die Erben durch ihr trocknen recht lange haltbar machen kann. Also gab und gibt es immer noch – teilweise recht häufig – Erbsensuppe auf dem Wasser und an den Küsten.

Aber nur, weil es etwas häufig gibt, muss es nicht unbedingt auch lecker sein. Herr Tausendschön hat mehrfach (auch ungefragt) davon berichtet, wie es einem Smut (Smutje, Schiffskoch) an den Kragen ging, wenn er keine gute Erbsensuppe gekocht hat. 

Daher auch die weltberühmte norddeutsche Aussage:

“ Wir brauchen einen neuen Smut“.

In jedem Fall, ist er ein selbsternannter Experte auf dem Gebiet dieser Suppe und er sagte beim Probieren meiner 

Erbsen Minz Suppe

noch mit dem Löffel im Mund:„Das ist voll der heisse Scheiss! Soo lecker!“  (Im Original klang es etwa so:“Pff pffoll der heiffe feifff. Fooo legga!“)

Ich stimme ihm aber definiv zu. Diese herrlich cremige Erbsen Suppe mit frischer Minze hat etwas ganz besonderes. Die wenigen Zutaten lassen sich schnell besorgen und dieses tolle Rezept ist absolut gelingsicher. Die verwendete Zitrone gibt unserer Erbsen Minz Suppe einen richtigen Pfiff und das Crème Fraiche sorgt nochmal zusätzlich für eine unfassbare Cremigkeit.

Fazit: Es ging kein Smut über Bord, aber ich muss die Suppe diese Woche nochmal machen.

Guten Appetit.

Hat Euch unser Erbsen Minz Suppen Rezept auch gefallen? Probiert doch einfach auch unser pures Soulfood Rezept für weisse Bohnensuppe mit Chorizo oder unsere raffiniert pikante Möhren Kokos Suppe. Diese und viele weitere tausendschöne Rezeptideen findet ihr hier: Suppen & Eintöpfe

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Feines Erbsensüppchen mit Minze und Zitrone Rezept

Zutaten

  • 1500 g Erbsen, geschält frisch, alt. gefroren
  • 3 L Wasser
  • 100 g Zucker
  • 100 g Salz
  • 125 ml Wasser
  • 125 g Crème Fraiche
  • 1 EL Zitronensaft
  • Zitronenabrieb von einer Frucht
  • Olivenöl alt. Avocadoöl
  • 1 Bund Minze

Anleitungen

  • Das Wasser mit dem Zucker und dem Salz in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Hälfte der Erbsen hinzugeben und die frischen Erbsen circa 6 – 8 Minuten weich kochen. Solltet ihr gefrorene Erbsen verwenden, benötigen die nur circa 4 – 5 Minuten, einfach testen.
  • Eine große Schüssel mit sehr kaltem Wasser füllen, am besten ein paar Eiswürfel hineingeben. Die Schüssel mit dem Wasser vorbereiten, solange die Erbsen kochen. Wenn die Erbsen also weich sind mit einem Schöpflöffel herausnehmen und direkt in das Eisbad geben, sodass sie aufhören weiter zu garen und ihre knackig grüne Farbe behalten.
  • Das Ganze mit den restlichen Erbsen wiederholen. Kochen und abschrecken.
  • Anschließend die Erbsen aus dem Eiswasser abseihen und in einen Mixer oder eine Küchenmaschine geben. Circa 100 ml Wasser und die Minze dazu geben und beides pürieren bis eine gleichmäßige, feine Masse entstanden ist, wenn die Masse zu dickflüssig ist Schritt für Schritt mehr Wasser hinzugeben und erneut pürieren.
  • Nach Bedarf, je nachdem wie fein ihr die Suppe möchtet, die Masse nun durch ein feines Sieb arbeiten und in einen Topf geben. Ich empfehle hier einen Teigschaber zur Hilfe zu nehmen.
  • Die Suppe anschließend abschmecken und evtl. etwas nachwürzen, sollte die Suppe noch immer zu dickflüssig sein, gerne erneut etwas Wasser einarbeiten, bis die Suppe die für euch richtige Konsistenz hat.
  • Für ein samtiges Finish der Suppe und um Ihr noch etwas mehr Geschmack zu verleihen, könnt Ihr nun noch 1 EL hochwertiges Olivenöl in die Suppe rühren.
  • Die Suppe kann nun kalt oder warm serviert werden. Ganz nach empfinden und persönlichem Geschmack. Kurz vor dem Servieren den Abrieb der Zitrone und den Zitronensaft in die Crème Fraiche einrühren und die Suppe damit garnieren und servieren.

4 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.