Klassische Linzer Torte

Gestern war es nochmal so schön warm, dass Herr Tausendschön nachdem er den Rasen gemäht hatte (wahrscheinlich das letzte Mal dieses Jahr) meinte, ob wir nicht doch nochmal grillen wollen würden. Grillen? Heute? Bei dem Wetter? Spinnst Du? So ähnlich hat meine Reaktion ausgesehen.

Ich bin auf Herbst eingestellt, auf bunten Blätter beim Herunterfallen zugucken, auf Wolldecken, auf Strickcardigans und auf Tee und Kuchen. Da geht mal so garnichts mehr mit Grillen! Was für eine komische Idee!

Ich musste mir also flux überlegen, wie ich Herrn Tausendschön aber mal so schnell wie möglich in Herbstlaune bringen kann. Und welches „Überzeugungsmittel“ geht bei ihm immer? Richtig! Kuchen! Je schneller, desto effektiver. Nicht dass er doch noch losfährt und mit einer Ladung Steaks nach Hause kommt!

Deshalb habe ich mich heute für die schnelle Variante der Linzertorte entschieden, kein Mürbeteig der noch ausgiebig ruhen muss, sondern eine Art Rührteig. Sie ist rasch und problemlos gemacht , kommt ohne millimetergenaue schön gerillte Teigstreifen aus und braucht gerade mal eine Backzeit von ca. 30 Minuten.

Schnelle Linzer Torte

Zutaten

  • 100 g weiche Butter
  • 80 g Puderzucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Dinkelmehl
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 1 Prise Anispulver
  • 200 g Hagebuttenmarmelade altern. Johannisbeerkonfitüre

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180C Ober/Unterhitze vorheizen. Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen und den Springformrand fetten und mit Mehl bestäuben.
  • Für den Rührteig die Butter mit dem Puderzucker und 1 Prise Salz in einer Rührschüssel mit dem Quirlen des Handrührgeräts schaumig rühren. Die Eier einzeln nacheinander dazugeben und gut unterrühren, bis eine helle Schaummasse entstanden ist.
  • Mehl, Haselnüsse und 1 Prise Anispulver+Nelkenpulver mischen und unter die Buttermasse rühren. Zwei Drittel des Teigs in der Springform verteilen und glatt streichen. Die Hagebuttenmarmelade glatt rühren und auf dem Teigboden verteilen, dabei ringsherum einen Rand von ca. 2 cm frei lassen.
  • Den restlichen Teig in einen Spritzbeutel füllen. Teig auf den freien Rand und gitterförmig über die Marmelade spritzen. Den Kuchen im Ofen in der unteren Hälfte 30-35 Min. backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und den Springformrand entfernen. Die Torte auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.