Total normale Weihnachten! Viel Käse, Birnen Rosmarin Kompott und Pflaumen Chutney!

Käseplatte mit Pflaumenchutney und Birnen Kompott

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Schwupps, da sind wir auch schon beim Dessert des Weihnachtsmenüs angelangt. Und jetzt verrate ich euch ein kleines Geheimnnis  – ich liebe Käse!  Das Käse-Dessert ist dann so herrlich unkompliziert, gut vorzubereiten und je länger es auf dem Tisch steht, desto besser wird es. Man kann gemütlich sitzen bleiben, den obersten Hosenknopf öffnen, kann sich ein Päuschen beim Essen gönnen, ohne dass das Eis wegläuft, die Creme flüssig wird oder der Schnee in sich zusammenfällt. Man könnte unter Umständen die kleine Essenpause nutzen um schwuppdiwupp in die bequemere Jogginghose zu schlüpfen und dann weiterzuessen. Hach, solche gemütliche „normale“ Familien Weihnachten haben schon was. Ganz ehrlich, was gibt es Schöneres als stundenlang am Tisch zu sitzen, keiner muss aufspringen um in der Küche noch etwas anzurichten, wir könnten das gute Geschirr rauskramen – wir müssen aber nicht. Wir können unsere alljährlichen Weihnachtsdiskussionsrunden bis zum Punkt „Mit dir kann man nicht vernünftig diskutieren, du siehst das einfach falsch!“ fortführen, ohne dass vorher jemand schon aufgrund der Tatsache, dass er in die Küche müsste, aufgeben muss :-)

Und das allerbeste an so einer Käseplatte: Man kann sie so bestücken, dass jeder seiner Lieben seine persönliche Käsefavoriten darauf findet  – also wenn das nicht passend zum Fest der Liebe ist. Was dann? Ich habe für Mama etwas Weichkäse und etwas von der Ziege darauf gepackt, Paps liebt mürben Hartkäse, Herr Tausendschön ist eher ein Käsefrischling und fängt langsam mit Gouda, Cheddar und ähnlich an und ich.. ich liebe z.B. Blauschimmelkäse wie Roquefort. Ihr findet im Lidl Deluxe Sortiment bestimmt das Richtige für eure Lieben. Bei uns landete auf der Käseplatte übrigens auch noch (klar) Brot, Trauben, ein säuerliches Pflaumen Chutney und ein würziges Birnenkompott. Lecker!

Birnen Rosmarin Kompott zum Käse

Birnen Rosmarin Kompott zum Käse

Zutaten

Zubereitung

  1. Die Chilischote waschen, halbieren, die Kerne entfernen und fein hacken. Die Rosmarinnadeln vom Stiel zupfen.
  2. Die Birnen schälen, halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Öl erhitzen und die Birnen, Chilistücke und den Rosmarin darin kurz braten. Dann mit 2 EL Wasser ablöschen und weitere 2 Minuten dünsten. Mit Honig, Salz und Pfeffer würzen. Danach noch ca. 2 Minuten dünsten.

Notizen

Pflaumen Chutney zum Käse

Pflaumen Chutney zum Käse

Zutaten

Zubereitung

  1. Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Danach in gleichmäßige Stücke schneiden. Zwiebeln in Streifen schneiden.
  2. Zucker in einem Topf karamellisieren lassen, Pflaumen und Zwiebeln zugeben, kurz anschwitzen lassen bis sich der Karamell wieder verflüssigt. Danach alle restlichen Zutaten hinzugeben und bei geringer Hitze zugedeckt ca. 25 Minuten köcheln lassen. In ein Schraubglas füllen und abkühlen lassen.

Notizen

PS: Wem dieses Chutney so zu „exotisch“ ist – der kann getrost auch auf den „normalen“ Pflaumenkompott von Lidl Deluxe zurückgreifen

Print Friendly, PDF & Email

So, das wars! Unser ganz persönliches #beautifullynormal Weihnachtsfest. Mit allerlei privaten „Abgründen“ wie Autofahranekdoten, Jogginghosendilemmas, heissen Diskussionen. Ich hoffe es hat euch gefallen, was ich zusammen mit Lidl auf die Beine gestellt habe. Und wehe, irgendjemand, verlangt jetzt von mir, man müsse doch an Weihnachten eine feine weiße Bluse anziehen :-)

*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Lidl entstanden. Vielen lieben Dank für die leckere Zusammenarbeit!

Print Friendly, PDF & Email

Tina

  • Mumbai

    Alles Kaese….jederzeit zu jeder Zeit. Love it aber bitte mit Rotwein, haha. Hab noch eine wunderschoene Weihnachtszeit und weiter so
    2018.

    15/12/2017 at 13:59 Antworten
  • Tammy

    Traumhaft schöne Inspiration, auch für’s Käsebrettl unter Jahr! Hab ein entspanntes und wundervolles Weihnachtsfest! Liebe Grüße Tammy

    17/12/2017 at 23:00 Antworten

Schreib einen Kommentar