Winter Minestrone mit Maronen

Nichts gehört für uns so sehr in die Winterzeit wie eine leckere heiße Suppe. Ok, eine warme tut es für manche auch. Herr Tausendschön ist immer recht ungeduldig und Pusten kostet ihn – laut Eigenauskunft – zu viel sinnlos vergeudete Lebenszeit. Die könnte man besser nutzen, zum Beispiel für einen zweiten Teller. Nun ist Suppe nicht für Jedermann ein Hauptgericht und es hängt natürlich auch von der Art der Suppe ab, ob man sich daran satt essen mag oder noch ein Hauptgang folgt.

Minestrone ist so eine klassische italienische Vorspeise. Frei übersetzt heißt Minestrone so viel wie „dicke Suppe“ und bezieht sich dabei vor allem auf die Zutaten. Man verwendet im Grunde immer die Gemüse der Saison und es gibt sie als Cremesuppe (püriertes Gemüse) oder mit dem sehr fein gehackten Gemüse. Unzählige Arten sind bekannt, denn die Minestrone gehört zu den ältesten Gerichten Italiens. Was aber alle Varianten verbindet ist das Topping aus geriebenem Parmesan.

Wir haben uns heute für eine lecker, schnell, gesunde und wirklich einfach Version entschieden, unsere tausendschöne

Minestrone mit Maronen

Die Maronen verleihen diesem Klassiker eine leicht nussige Note und machen sie doch so gehaltvoll, dass sogar Herr Tausendschön, nach 2 übervollen Tellern, keinen Hauptgang mehr braucht.

PS: Bevor sich jemand über die etwas komische Farbe der hübschen Nudeln wundert – das passiert wenn man Urmöhren für Minestrone verwendet und die lila Farbe, wie man sieht, nicht mehr in den Möhren sondern in der Brühe steckt :-)

Minestrone mit Maronen

Zutaten

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Rosenkohl
  • 1 Stange Porree
  • 2 Möhren
  • 2 Fleischtomaten
  • 285 g weiße Bohnen (Dose)
  • 250 g Maronen (vakuumiert)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1,5 L Gemüsebrühe
  • 2 Stiele Thymian
  • 150 g kleine Nudeln
  • 1/2 Zitrone
  • 4 EL Tomatenmark

Außerdem

  • Parmesan, Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Rosenkohl waschen und bei Bedarf halbieren. Porree waschen und in Ringe schneiden. Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Tomaten waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Thymian waschen, Blätter von den Stielen zupfen und hacken. Die Schale der Zitrone abreiben. Die Maronen aus der Verpackung nehmen und trocken tupfen. Die Bohnen abgießen.
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Rosenkohl, Porree, Möhren und Tomaten zugeben und andünsten. Tomatenmark hinzufügen und mit Gemüsebrühe auffüllen. Abgedeckt etwa 5 Minuten köcheln lassen.
  • Nudeln in die Minestrone geben und nach Packungsanleitung (ca. 10 Minuten) weiter garen. Bohnen und Maronen hinzufügen. Mit Zitronenabrieb, Thymianblättern, Salz und Pfeffer verfeinern und abschmecken. Parmesan hobeln. Die Minestrone in Teller füllen und mit Parmesan bestreuen und servieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.