Raffiniertes Hefezopf Rezept für Ostern – Unser gefüllter Hefekranz mit Himbeeren und Pistazien 

Gefüllter Hefezopf mit Pistazien und Himbeeren

Unser gelingsicheres Hefezopf Rezept ist ein echter Knaller. Ein unwiderstehlich saftiger Hefekranz, gefüllt mit Himbeeren und Pistazien. Der fluffig-buttrige Teig mit den fruchtigen Himbeeren und knusprigen Pistazien passt perfekt auf jede Ostertafel. 

Wir haben schon vor langer Zeit darauf hingewiesen (Schwäbischer Hefezopf – Das beste Rezept von Omi R.), dass wir einem feinen Hefezopf nicht abgeneigt sind. Wobei das natürlich schamlos untertrieben ist.

Ein leckerer und fluffiger Hefezopf (ohne Rosinen für mich) geht irgendwie immer. Am liebsten zum Frühstück oder auch zum Nachmittagskaffee.

Nun sind ja ein Hefezopf oder auch ein Hefekranz faktisch so ziemlich dasselbe – bis auf die Form. Ok, in manchen Gegenden wird mal etwas mehr oder weniger Zucker verwendet und auch das Topping unterscheidet sich ab und an – Hagelzucker oder Mandeln und und und.

Wir haben uns dieses Jahr für ein

raffiniertes Hefezopf Rezept mit Himbeeren und Pistazien für Ostern  

entschieden.

Weil, Ostern ohne Hefezopf gibt’s bei uns nicht. 

Die Kranzform macht hier natürlich Sinn, da wir ja so viel wie möglich von dieser unfassbar köstlichen Füllung integrieren wollten. 

Der Teig ist recht schnell gemacht und auch die Füllung ist super einfach und unkompliziert. Tiefkühl-Himbeeren eignen sich ganz hervorragend dafür ( Es funktioniert natürlich auch mit frischen) und im Grunde besteht die Hauptaufgabe bei unserem Rezept im entspannten Warten auf den Gehen des Teiges und die Backzeit.

Übrigens schmeckt unser gefüllter Hefekranz auch mit anderen Obstsorten und auch vor und nach Ostern.

Guten Appetit.

Hat Euch unser Hefezopf Rezept auch so gut gefallen?

Dann müsst Ihr unbedingt unseren traumhaft fluffigen Nutella Babka Hefezopf probieren und einen unserer Osterklassiker – Karottenkuchen Schnecken.

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Gefüllter Hefekranz mit Himbeeren und Pistazien Rezept

Zutaten

Hefetig

  • 600 g Mehl
  • 300 ml Milch
  • 1 Würfel Hefe
  • 5 EL Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • Salz
  • 100 g Butter, flüssig
  • 2 Eier

Füllung

  • 100 g Pistazienkerne
  • 50 g Zucker
  • 150 g Butter, weich
  • 200 g Himbeeren, Tiefkühl oder frisch

Zusätzlich

  • Etwas Mehl zum Verarbeiten vom Hefeteig
  • 2 EL Milch
  • 1 Eigelb
  • 100 g Puderzucker
  • etwas Zitronensaft
  • Backpapier für das Backblech

Anleitungen

  • Das Mehl in eine Rührschüssel geben (gerne sieben) und in der Mitte eine Mulde eindrücken. Die Milch lauwarm erhitzen und die Hefe und 1 TL Zucker darin auflösen. Alles in die Mulde gießen und zugedeckt an einem warmen Platz für 15 Min. gehen lassen.
  • Dann den übrigen Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz, die flüssige Butter und die beiden Eier hinzufügen. Mit den Knethaken des Handrührgerätes alles miteinander verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst.
  • Die Teigkugel dann mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt 45 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte sein Volumen verdoppelt haben.
  • In der Zwischenzeit die Pistazien im Mixer zerkleinern. Die weiche Butter und den Zucker in einer Schüssel schaumig rühren und dann die Pistazien unterrühren.
  • Den Backofen auf 180 ºC vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Hefeteig in auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Jeweils die Pistazienbutter und die Tiefkühl Himbeeren darauf verteilen. Von der Längsseite her fest aufrollen und mit einem Messer längs halbieren. Die Teigstränge zu Kordeln verschlingen, diese zu einem Kranz legen, die Enden unterschlingen und festdrücken. Den Kranz auf das Blech legen und 15 Min. gehen lassen.
  • Jetzt das zusätzliche Eigelb und die Milch verrühren und den Hefekranz damit bestreichen. Das Blech in den Ofen schieben und für 25–30 Min. backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Herausnehmen und abkühlen lassen. Puderzucker und Zitronensaft verrühren und als Guss über den Kranz träufeln.

Notizen

Die Teigmenge eignet sich entweder für 2 mittelgroße Kränze oder einen ziemlich großen.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten