Klassischer Waldorf Salat mit ohne Schnickschnack

Walddorf Salat

Heute haben wir einen echten Klassiker dabei. Wir zeigen Euch wie einfach und schnell ihr einen köstlichen Waldorf Salat zubereiten könnt. Er eignet sich ganz hervorragend zu Geflügel und schmeckt auch einfach nur so. Waldorf Salat ist perfekt vorzubereiten und man kann das Rezept ganz herrlich variieren. Ein typischer Herbstgenuss. 

Der Original Waldorf Salat erblickte Ende des 19. Jahrhunderts im Hotel Waldorf (später Waldorf-Astoria) in New York City das Licht der Welt und hat daher auch seinen Namen. Die Gründer des berühmten Hotels stammen übrigens von einem deutschen Auswanderer aus Walldorf (ganz in der Nähe bei uns) ab. Sozusagen also aus der Nachbarschaft.

Das Tolle an diesem weltberühmten Salat ist, dass er einfach zuzubereiten ist und vor allem, dass er ganz toll vorbereitet werden kann.

Wir lieben ihn auch deshalb besonders, weil er so unheimlich wandelbar ist. 

Heute gibt es unseren 

klassischen Waldorf Salat mit ohne Schnickschnack

Wir verwenden für unser Rezept Knollensellerie und Stangesellerie (nicht, wie im Originalrezept nur Stangensellerie, ginge aber auch). 

Dieser wird, neben den säuerlichen Äpfeln, in feine Streifen geschnitten und dann mit einer Marinade aus Mayonnaise, etwas Sahne, Zitronensaft und Salz & Pfeffer zubereitet.

Fein gehackte Walnusskerne geben nochmal einen schönen Crunch und fertig ist einer der absoluten Highlights am Salathimmel.

Unser Waldorf Salat passt perfekt zu Geflügel – sogar so gut, dass wir welches mit in den Salat geben, wenn zum Beispiel noch etwas vom Grillhähnchen übrig ist. 

Ihr könnt das Rezept auch noch erweitern, in dem ihr auch noch etwas mehr fruchtige Frische, neben den Äpfeln, haben möchtet. Mandarinen, Weintrauben und auch Feigen bieten sich an. Wir erwähnten ja, dass der Waldorf Salat mit seinem weißen Dressing super variantenreich sein kann. 

Walnüsse gehören dazu, aber es natürlich auch Haselnüsse oder Mandeln verwendet werden

Und wer aus Gründen nicht zuviel Mayonnaise möchte, der kann auch gut und gerne über die Hälfte davon mit Joghurt ausgleichen.

Herr Tausendschön und ich genießen unseren Waldorf Salat sehr gerne mit einem Toast, natürlich die Scheiben standesgemäß in Dreiecke geschnitten.

Guten Appetit.

Hat Euch unser Waldorf Salat auch so gut gefallen?

Dann müsst Ihr auch unbedingt unseren leichten Eiersalat mit Apfel und Kresse probieren und unseren frischer Gurkensalat mit Dill und Granatapfel

Diese beiden tollen und viele weitere Rezeptideen findet Ihr in unserer dazu passenden Rubrik: Salat & Gemüse

Übrigens sind viele unserer Sommer- und Grillsalat Rezepte auch ganz wunderbar im Herbst und Winter zu genießen.

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Klassischer Waldorf Salat
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Waldorf Salat Rezept

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 250 g Knollensellerie
  • 2 Stangen Staudensellerie + Grün
  • 250 g Äpfel, möglichst säuerlich, plus einige Apfelstreifen oder Schnitze für die Deko
  • 100 g Walnusskerne, plus einige für die Deko
  • 100 g Mayonnaise
  • 2 EL Zitronen oder Limettensaft
  • Salz & Pfeffer, am besten aus der Mühle
  • 5 EL Süße Sahne
  • Prise Zucker

Anleitungen

  • Den Sellerie schälen und in feine Streifen schneiden. Die Äpfel säubern, entkernen und auch in schmale Streifen schneiden. (4-5 schmale Schnitze beiseite legen für die Deko) Die Walnusskerne fein hacken (+ einige zur Deko aufbewahren). Den Stangensellerie in feine Scheiben schneiden und das Grün grob hacken. Alles mit 1 EL Zitronensaft vermischen.
  • Die Mayonnaise in eine kleine Schüssel geben und mit dem restlichen Zitronensaft, der Prise Zucker und Salz & Pfeffer abschmecken. Dann die Sahne unterrühren. Ggf. nochmals abschmecken.
  • Anschließend alle Zutaten in eine Salatschüssel geben und mit dem Dressing vermischen. Für mindestens eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Vor dem Servieren, je nach Geschmack, mit einigen Walnusskernen und Apfelscheiben dekorieren.
    Guten Appetit.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept bewerten