La Dolce Vita! Kalbskotelett mit Rucola Risotto und Pfifferlingen

Kalbskotelett mit Rucola Risotto und sautierten Pfifferlingen

*Dieser Beitrag enthält Werbung

Wie bei vielen von Euch, gehört auch bei uns Italien zu den schönsten und beliebtesten Ländern.

Natürlich nicht nur weil wir in ca. 8 Stunden mit dem Auto am Gardasee sind – wenn ich fahre werden es auch mal nur 6 Stunden – sondern vor allem kulinarisch hat uns es uns das Land des Dolce Vita angetan. Italien wohnt eben jeder Küche inne.

Herrliche Pastagerichte in all ihrer Vielfalt, die Klassiker Bruschetta und Tomate Mozzarella, selbstverständlich Pizza und – Herr Tausendschön`s All-Time-Favorites: Vitello Tonnato und Mascarpone Creme mit frischen Erdbeeren. Ich könnte stundenlang Gerichte aufzählen und würde doch nie fertig. Genauso wie ich stundenlang dem Klang italienischer Stimmen lauschen könnte, auf einer Piazza in einem Straßencafe sitzend, bei einem Aperitivo, und dabei dem bunten Treiben zusehen.

Aber nichts bringt mich dem „La Dolce Vita“ näher, als an eine große italienische Küche zu denken, mit gusseisernem Herd und einem kilometerlangen Küchentisch mit mindestens 12 verschiedenen Stühlen, in der eine uralte „Nonna“, in Kittelschürze gekleidet, für die Lieben schnippelt, kocht, und brutzelt.

Daher freut es mich sehr, dass mich der heutige Stop der „Culinary World Tour von Zwilling“ in eines meiner Lieblingsländer führt. Nicht nur, weil ich Pasta-verrückt bin und so unendlich gerne Gnocchi esse, sondern weil neben all den Primi Piatti wie Risotto , auch mal eine ordentliche Portion Fleisch auf den Tisch kommt. Apropos Risotto, kein anderes Gericht  bringt mich „meiner Seelen- Nonna“ so nahe, dass ich beim Kochen praktisch mit einem Bein in Italien und ihrer Küche stehe.

Und wenn ich einmal für sie kochen dürfte, dann würde sie sich über 

Cotoletta di Vitello con Risotto di Rucola et Canterelle

sicherlich freuen.

Kalbskotelett mit Rucola Risotto und sautierten Pfifferlingen Kalbskotelett mit Rucola Risotto und sautierten Pfifferlingen Kalbskotelett mit Rucola Risotto und sautierten Pfifferlingen

Kalbskotelett mit Rucola-Risotto und Pfifferlingen

Kalbskotelett mit Rucola-Risotto und Pfifferlingen

Zutaten

Zubereitung

  1. Das Fleisch rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen und Zimmertemperatur annehmen lassen. Backofen auf ca. 120 C vorheizen.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. 1 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen und beides bei schwacher Hitze glasig dünsten. Reis zufügen und kurz mitdünsten. Mit dem Weißwein ablöschen und den Wein fast vollständig bei schwacher Hitze verkochen lassen. Dann immer schöpfkellenweise die Brühe zugeben und rühren. Nächste PortionFlüssigkeit immer erst zugießen, wenn der Reis die Flüssigkeitaufgenommen hat. Ca. 30-35 Minuten garen. Den Rucola waschen und die groben Stiele abschneiden.
  3. In der Zwischenzeit eine Pfanne erhitzen und Olivenöl hineingeben. Einen Zweig Rosmarin, eine halbierte, ungeschälte Knoblauchzehe hineinlegen und somit das Öl etwas aromatisieren. Das Kalbskotelett von beiden Seiten ca. 2 Minuten scharf anbraten und dann mit Pfanne im heißen Ofen ca. 6-8 Minuten zu Ende garen. Bei mir war es so noch leicht rosa - was bei Kalb eine sehr leckere Angelegenheit ist.
  4. Die Pfifferlinge sollten nicht zu feucht sein, wenn man sie in die Pfanne mit der erhitzen Butter (20g) und ca. 1 EL Olivenöl gibt. Im heißen Fett schwenken, sie sollten gegart sein, aber keine Farbe annehmen. Dann mit dem Wermut ablöschen. Mit den Thymianblättchen, Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen.
  5. Ca. 5 Minuten vor Garzeit Ende des Risottos den Rucola zusammen mit dem geriebenen Parmesan und der Butter zum Reis geben, ggfs. nochmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch aus dem Ofen nehmen, salzen und pfeffern und zusammen mit dem Risotto und den Pfifferlingen servieren.

Notizen

Kalbskotelett mit Rucola Risotto und sautierten Pfifferlingen Kalbskotelett mit Rucola Risotto und sautierten Pfifferlingen Kalbskotelett mit Rucola Risotto und sautierten Pfifferlingen

*Dieser Beitrag ist in cooperazione mit meine Amici von Zwilling entstanden.. Grazie Mille!

 

Print Friendly, PDF & Email

Tina

Die Kommentarfunktion ist zur Zeit leider deaktiviert.