Lieblingskuchen Kirschenplotzer

Ich backe und esse ja berufswegen im Jahr so ziemlich viele verschiedene Kuchen. Jetzt denkt sich jeder – Yeaaahhhh, so einen Job möchte ich auch, gell? :-) Aber wenn ich ehrlich bin, backe ich weitaus mehr als ich esse. Verständlicherweise, denn so viel Kuchen kann kein Mensch essen. Und obwohl oft, ja sehr oft, viele tolle, spannende, immer leckere und auch außergewöhnliche Rezepte dabei sind, die ich in den Backofen oder in den Kühlschrank schiebe. So sehr liebe ich beim privaten Kuchenessen meine kleinen Rituale. Über Jahre gepflegt und immer pro Anlass einen Lieblingskuchen. Immer der selbe, jahrelang. Aus Traditionsgründen.

So gibt es an Vatertag oder an Papis Geburtstag immer einen Käsekuchen. Mama wollte immer eine Biskuitrolle zum Muttertag. Herr Tausendschön bekommt leuchtende Augen wenn seine Heidelbeer Tarte an seinem Ehrentag auf den Tisch kommt. Und ich? Ja ich, hatte das Glück, dass meine backbegeisterte, österreichische Omi irgendwann mal, als ich noch ziemlich klein war, einen so wunderbar saftigen Nusskuchen mit Kirschen kredenzte. Es gab ihn öfters im Jahr, mit frischen Kirschen, mit Kirschen aus dem Glas oder auch mal mit TK Kirschen. Aber es gab ihn von dem Tag an immer…. an meinem Geburtstag. Denn obwohl mir meine Omi jeden Kuchenwunsch hätte erfüllen können – sie war eine begnadete Bäckerin – Klein Tina wollte immer nur einen:

Kirschenplotzer

Omi kann leider nicht mehr so in der Küche stehen, da backe ich mir meinen Geburtstagskuchen eben selbst. Ganz traditionell nach Omis Rezept, das handgeschrieben auf einem fleckigen Zettel in der Schublade wie ein Heiligtum gehütet wird. Es warten ja schliesslich auch die restlichen Familienmitglieder auf den Lieblingskuchen an meinem Geburtstag.

Apropos Familienrezepte. Ein paar gibt es hier schon wie Oma R’s Zimtschnitten oder Oma K’s Palatschinken oder die Bärentatzen. Und es werden in nächster Zeit noch viele folgen – hauptsächlich (wie ihr vielleicht schon gelesen habt) von Papi Tausendschön, der seit ein paar Tagen fester Bestandteil der Tausendschönen Blogfamilie ist und all sein Wissen und seine Erfahrung in Sachen Kochen, Rezeptentwicklung und vor allem seine Lieblingsrezepte hier mit uns teilen wird. Ich freue mich schon sehr auf dieses neue Kapitel!

Oma K’s Kirschenplotzer

Portionen: 26 Springform

Zutaten

  • 250 g Zucker
  • 150 g weiche Butter
  • 5 Eier
  • 150 g gemahlene Walnüsse
  • 150 g Mehl
  • 100 g geraspelte Schokolade
  • 2 TL Backpulver (gehäuft)
  • 4 EL Rum
  • 500 g Sauerkirschen, entsteint
  • Semmelbrösel für die Backform
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Weiche Butter mit dem Zucker hell schaumig rühren. Eier nach und nach zugeben und jeweils ca. 1/2 Minute aufschlagen.
  • Alle trockenen Zutaten vermengen und und löffelweise zur Ei-Buttermasse geben. Kurz verrühren und Rum hinzugeben.
  • Backofen auf 180C Ober/Unterhitze vorheizen und die Springform fetten und mit Semmelbrösel ausstreuen.
  • Teig in die Form geben und die Kirschen darauf verteilen. Im heißen Backofen auf der mittleren Schiene ca. 70 Minuten backen.
  • Abkühlen lassen und mit Puderzucker bestreut servieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.