Saftige Banana Bread Muffins mit Pekannüssen

Tolles und schnell gemachtes Banana Bread Muffins Rezept für das Homeoffice oder einfach für zwischendurch. Es muss nicht immer ein ganzes Bananen Brot sein. Die herrlich leckeren Banana Bread Muffins sind schnell gemacht und schmecken auch noch am nächsten Tag und sogar am übernächsten Tag. Super vorzubereiten, schnell gemacht und noch schneller sind sie wieder weg.

Nach dem wir letzte Woche unsere Mittags Empfehlung für das Homeoffice abgegeben haben (Asia Nudeln wie vom Take Away), kümmern wir uns heute daher um die noch positiver stimmungsmachende Nachspeise. Für alle die nicht so viele Mitesser haben oder einfach nicht einen ganzen Kuchen backen möchten eignen sich natürlich ganz hervorragend Muffins. 

Vor allem – leckere, schnell und einfach gemachte Muffins.

Da Herr Tausendschön ein unfassbar großer Bananen Fan und zeitgleich auch ein großer Nuss Fan ist, macht es natürlich Sinn diese beiden Dinge zu kombinieren. Was liegt da also näher, als damit ein tolles Homeoffice Rezept in Form von unseren tausendschönen

Banana Bread Muffins

zu kredenzen? Eben! Sie passen perfekt.

Die saftigen Muffins schmecken herrlich nach Banane und kommen mit sehr wenigen Zutaten aus. Sie sind nicht zu süß und die Pekannüsse geben ihnen ihren unverwechselbaren Crunch. 

Wir haben ja das große Glück, das wir zu Hause arbeiten können und daher haben wir schon so richtig Homeoffice Erfahrung. Der große Nachteil ist allerdings, dass Herr Tausendschön jetzt jeden Tag „seine“ Muffins möchte. Da trifft es sich gut, dass unsere Banana Bread Muffins auch am nächsten Tag noch so unfassbar saftig und lecker sind.

Guten Appetit.

Hat Euch dieses Muffin Rezept auch so gut gefallen wie uns? Dann probiert doch auch unsere, nicht nur zu Weihnachten, tollen Mini Schoko Gugelhupf aus. Vielleicht auch noch schnell einen Blick auf unsere  super saftigen Muffins mit Himbeeren? Diese und viele weitere tolle Rezeptideen findet Ihr hier: Kekse & Kleingebäck

Banana Bread Muffins mit Pekannüssen Rezept

Portionen: 12 Stück

Zutaten

Für die Streußel

  • 25 g Butter kalt
  • 25 g Mehl
  • 25 g braunen Zucker
  • 50 g Pecans fein gehackt

Für die Muffins

  • 300 g Bananen überreif
  • 75 g Butter
  • 4 EL griechischer Joghurt
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 175 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 175 g brauner Zucker
  • 75 g Pecans grob gehackt

Anleitungen

  • Als allererstes bereiten wir die Streusel für die Muffins vor. Die 50 g Pecannüsse fein hacken. 25 g kalte Butter in das Mehl mit den Fingern einarbeiten bis große Klumpen entstehen. Nun noch den Zucker und die Pecans hinzugeben und alles gut vermengen. Die Streusel beiseite stellen.
  • Den Ofen auf 180 °C vorheizen und eine 12er Muffinform entweder gut fetten oder mit Muffin Förmchen ausstatten.
  • Nun bereiten wir den Teig für die Muffins vor. 75 g Butter vorsichtig schmelzen und abkühlen lassen. Die Bananen mit einer Gabel auf einem Teller zerdrücken. Nun alle flüssigen Zutaten wie die Butter, den Joghurt, das Ei und das Vanilleextrakt sowie die Bananen in eine große Schüssel geben. Den Zucker und die grob gehackten Pecans einrühren. In einer weiteren Schüssel die trockenen Zutaten wie Mehl, Backpulver und Natron geben und gut vermengen. Nun die Mehlmasse in die Bananenmasse geben und nur so lange rühren bis kein Mehl mehr sichtbar ist. Den Teig nun auf die 12 Muffin Förmchen aufteilen.
  • Anschließend noch die Streusel gleichmäßig auf den Teig der Muffins verteilen und die Muffins für 30 Minuten backen bis sie schön golden braun sind. Die Muffins aus dem Ofen nehmen, für 5-10 Minuten abkühlen lassen und anschließend auf einem Kuchengitter vollends auskühlen lassen.