Spaghetti mit Erbsen Pesto und Garnelen

Am Samstag war ich seit langem mal wieder auf dem Markt (das hat die letzte Zeit Herr Tausendschön übernommen, der sich das „Einkaufszepter“ schon eine Weile erfolgreich erkämpft hat) und habe bei meiner Lieblingsmarktfrau (ja, genau die, die alle ihr Connections spielen lässt, wenn ein Kunde im Februar Stachelbeeren fotografiert haben möchte) zugeschlagen.

Ich liebe das und… ich komme da manchmal in einen richtigen Rausch. Was wiederum meine Lieblingsmarktfrau freut, warum sie mich vielleicht auch manchmal ihre Lieblingskundin nennt. Wir sind inzwischen per Du und die Bestellung Whats-Appe flirren in der Hochsaison nur so durch den Äther. Großartig.

Aber zurück zum Thema – da stand ich am Samstag in der Schlange und meine Augen kreisten schon von rechts nach links , von oben nach unten und scannten, was ich denn so gebrauchen könnte. Da entdeckte ich sie.. diese leckeren, frischen kleinen grünen Knubbel. Die ersten frischen Erbsen der Saison. Ich liebe Erbsen, wenn es sie denn gerade nicht frisch gibt, dann findet sich in unsrem Tiefkühler immer eine Packung von TK-Erbsen. Perfekt für Suppen, Aufstriche, Risotti und zum Wiener Schnitzel. :-)

Wer die grünen Perlen genau so liebt wie ich, dem könnte ich noch folgende Rezepte ans Herz legen: Sommertarte mit Erbsen und Schinken,Erbsenhummus mit ein paar Pommes oder diese unfassbar leckere Fried Rice Variante.

Heute habe ich sie aber mal zu einem Pesto verarbeitet und ratzefatz mit ein paar Garnelen ein wunderbares Pastagericht gezaubert.

Spaghetti mit Erbsen Pesto und Garnelen

Portionen: 4

Zutaten

  • 1 Bund Basilikum
  • 3 Knoblauchzehen
  • 200 g Erbsen, frisch oder TK
  • 60 g Pinienkerne
  • 30 g geriebener Parmesan + evtl.zum Bestreuen
  • 60 ml Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • 200 g Garnelen, roh je nach Belieben geschält oder ungeschält
  • 400 Spaghetti oder Pasta nach Belieben
  • Salz und Pfeffer

Anleitungen

  • Erbsen kurz in kochendem Wasser blanchieren und gut abtropfen lassen. Pinienkerne rösten und Knoblauch schälen. Pinienkerne, Knoblauch, Basilikum, Petersilie, 140g Erbsen, 3 Esslöffel Zitronensaft, Parmesan und Salz in einen Mixer geben und zerkleinern. Olivenöl nach und nach eingießen, bis das Pesto eine cremige Konsistenz bekommt. Ich mag persönlich das Pesto gerne etwas grober – und püriere deshalb nicht allzu lange :-)
  • Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und abgießen. Etwas Nudelwasser aufbewahren.
  • Garnelen in einer heißen Pfanne in etwas Olivenöl scharf anbraten, die restlichen Erbsen dazugeben und mit dem restlichen Zitronensaft beträufeln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  • Nun die Spaghetti und das Pesto zu den Garnelen geben und alles gut vermischen. Ggfs. noch etwas Nudelwasser dazugeben, wenn das Pesto zu fest ist.