Unser bestes Chili con Carne Rezept – Köstlich-scharfes Chili aus der tausendschönen Küche

Bestes Chili con Carne

Chili con Carne wie es ein muss. Unser Chili Rezept macht sich wie von selbst, es ist absolut gelingsicher und kommt mit wenigen Zutaten aus. Es ist herzhaft und würzig-scharf mit einer unvergleichlich köstlichen Sauce und dazu lässt es sich perfekt vorbereiten. Unser Vorschlag für das Rezept des Monats.

Chili con Carne lässt sich am besten mit „scharfes Gericht mit Fleisch und Chilischoten“ übersetzen. Auch die Bezeichnung als „Chili“ gilt durchaus als handelsüblich.

Weder der Ursprung seines Namens noch der eines Original Rezepts sind eindeutig geklärt. Wahrscheinlich liegt der im Süden von Nordamerika, aber so ganz genau weiß es keiner, obwohl viele es behaupten.

Herr Tausendschön ist sich sicher, dass er das Original Chili con Carne zusammen mit einem Freund beim gemeinsamen Angelausflug inklusive Camping erfunden hat. Das war 1982. Selbst der Hinweis darauf, dass die Literatur Chili bereits Ende des 1800 Jahrhunderts erwähnt, bringt ihn dabei nicht ins Wanken. Er hätte davon nichts gewusst und Chili nicht gekannt, also hat er es auch erfunden. 

Wobei wir uns aber einig sind ist, dass wir beide ein gutes Chili lieben – egal ob im Sommer oder jetzt im Herbst oder im Winter. Für uns passt es in jede Jahreszeit. 

Und es wird Zeit, dass wir Euch 

unser bestes Chili con Carne Rezept – Köstlich-scharfes Chili aus der tausendschönen Küche

präsentieren. 

Wir verwenden dabei Rindfleisch, welches wir mit den anderen überschaubaren Zutaten recht flott in den Topf bekommen. Die meiste Arbeit bei unserem Rezept macht der Herd.

Wir lassen unser Chili mindestens für 2 Stunden einkochen, denn so entfalten sich erst alle Aromen und es duftet herrlich in der Küche. 

Das Chili lässt sich ganz wunderbar vorbereiten und es eignet sich perfekt zum Aufwärmen. Haltbar ist das Ganze für bis zu 3 Tagen im Kühlschrank.

Ich esse unheimlich gerne Reis zu meinem Chili und Herr Tausendschön bevorzugt einfach etwas frisches Brot dazu. Jeder wie er mag.

Guten Appetit.

Kleiner Tipp: In der familienfreundlichen Version könnt Ihr einfach auf das meiste Chili verzichten. Es schmeckt auch super lecker, wenn es nicht so scharf ist. 

Kleiner Tipp II: Natürlich könnt Ihr auch nach dem Zubereiten noch etwas Chili Öl oder Chili Flocken im Teller dazu geben – so muss keiner auf „sein“ Chili con Carne verzichten.

Hat Euch unser Herbstrezept Chili con Carne  auch so gut gefallen wie uns? Dann solltet Ihr unbedingt auch unser klassische Lasagne von Papi Tausendschön probieren und unsere herzhaften Rinderrouladen mit Rotkraut und Spätzle. Vielleicht auch unsere beste hausgemachte Gulaschsuppe?

Diese und viele weitere tolle herbstliche Rezept Ideen findet Ihr in unseren praktischen Rubriken Fleisch & Fisch und Suppen & Eintöpfe und hier: Pasta, Pizza & Risotto.

Den vollen Überblick über unsere tausendschöne Rezeptwelt gibt es hier: Alle Rezepte

Alle unsere Rezepte sind von uns gedacht, gekocht, gebacken und gegessen worden – garantiert gelingsicher.

Nichts mehr verpassen? Dann abonniert doch einfach unseren Newsletter. Am Ende der Woche bekommt ihr ganz automatisch eine Zusammenfassung aller neuen und aktuellen Rezeptideen. An jedem Seitenende bei uns könnt ihr Euch einfach, schnell und unverbindlich dafür anmelden.

Einfaches Chili con Carne
Rezept drucken
4 von 1 Bewertung

Chili con Carne Rezept

Portionen: 6 Personen

Zutaten

  • 750 g Rinderhack
  • 400 ml guter Rinderfond
  • 3 Zwiebeln, in groben Spalten
  • 2 Knoblauchzehen, geschält, ganz
  • 1 rote Paprikaschote, in groben Würfeln
  • 3 EL Tomatenmark
  • 2x 400 g stückige Tomaten aus der Dose
  • 1 TL geräuchertes Paprikapulver
  • 1 Prise Chiliflocken
  • 1 EL Paprikapulver edelsüss
  • 1 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 400 g Kidney oder Chilibohnen aus der Dose
  • 1 Limette
  • 1/2 Bund Koriander
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Das Hackfleisch in etwas Olivenöl in einem großen Topf (wir nehmen für unser Chili immer gerne unsere gußeiserne Cocotte)scharf anbraten. Es sollte gut gebräunt sein und eine krümelige Konsistenz haben. (TIPP – wir braten das Hack meistens in mehreren Portionen an, damit es kein Wasser zieht)
  • Alle Gewürze, Tomatenmark, Paprikastücke und Zwiebelspalten zugeben und ca. 2-3 Minuten mit anrösten.
  • Mit der Brühe, etwas Limettensaft und den Tomaten ablöschen und die Knoblauchzehen dazugeben.
  • Das ganze bei geschlossenem Deckel ca. 2 Stunden schmoren lassen. Ca. 20 Minuten vor Ende die Kidneybohnen zugeben.
  • Mit Sour Cream, Koriander und etwas Baguette oder Reis servieren.

2 Kommentare
  1. HansjörgLandherr sagte:

    4 stars
    So ähnlich bereite ich das Chili auch zu, allerdings nehme ich kein Hackfleisch, sondern Rindfleisch zum Schmoren (z.B. Schulter), welches ich in kleinfingerdicke Streifen schneide. Das lasse ich dann natürlich länger schmoren, so eineinhalb bis zwei Stunden.

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept bewerten