Papi Tausendschöns Gulaschsuppe

Herrlich gewürzte Gulaschsuppe von Papi Tausendschön. Hausmannskost wie sie sein soll. Genau richtig für die grauen Herbst- und Wintertage. Soulfood und super leckeres Gericht für die ganze Familie. Gelingt sicher – schmeckt ganz sicher.

Wie Ihr sicherlich schon wisst, ist Papi Tausendschön für die Klassiker in unserer Familie verantwortlich. Das hat er sich erarbeitet und dieser Status ist sozusagen in Stein gemeißelt. Sehr zu unser aller Freude, denn er liebt es für uns zu Kochen und wir lieben seine Küche.

Die sogenannten Klassiker sind ja oftmals etwas rustikaler und daher finden sich auch viele davon in der Herbst- und Winterzeit. In den grauen und dunkleren Monaten schmecken uns gerade die etwas kräftiger gewürzten Gerichte sehr, die leichte Küche ist dann eher etwas für den Sommer. Wir haben jetzt schon viele tolle und leckere Hausmannskost-Rezepte von Papi Tausendschön auf unserem Blog, aber was bisher komplett fehlte ist eine Suppe. Das kann natürlich nicht so bleiben und daher ist es heute endlich auch soweit.

Eine absolute Klassikersuppe ist natürlich die herzhafte Gulaschsuppe, aber es wäre keine Suppe von Papi Tausendschön, wenn es nicht gleichzeitig auch die

Einfach beste hausgemachte Gulaschsuppe

ever wäre (der eingeschaltete Enthusiasmus und die mangelnde Bescheidenheit an dieser Stelle möge man uns verzeihen). Am besten Ihr kocht sie nach, dann wißt Ihr wovon wir reden.

Übrigens bedeutet das ungarische Wort „gulyá“, woher das uns bekannte Gulasch abgeleitet ist, eigentlich Rinderherde. Das nimmt Herr Tausendschön sehr gerne zum Anlass, um zumeist noch einen dritten Teller der unheimlich leckeren Gulaschsuppe zu ergattern – man sollte die Herde ja nicht trennen.

Es gibt noch viele weitere tolle Rezept von Papi Tausendschön. Versucht doch einmal die weltbesten Semmelknödel mit Rahmpilzen, oder die unfassbaren Papilloni – Cannelloni anders. Vielleicht ein anderes tolles tausendschönes Herbstrezept? Dann schaut Euch doch einmal mein tolles Soulfood – deftiger Bohneneintopf mit Chorizo an.

Papi Tausendschöns Gulaschsuppe

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 750 g Rindergulasch wir nehmen dafür fast ausschliesslich Wadengulasch
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 2 Zwiebeln, geschält, in Würfeln
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 Paar Landjäger (getrocknet), in Scheiben
  • 1 rote Paprikaschote, geschält, entkernt und in Würfeln
  • 3 Karotten, geschält, in Würfeln
  • 400 g festkochende Kartoffeln, geschält,in Würfeln
  • 250 ml trockener Rotwein
  • 750 ml Rinderfond
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kümmel
  • 2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Thymian
  • Salz&Pfeffer

Anleitungen

  • Gulasch ggfs. in etwas kleinere Würfel schneiden. Öl in einem großen Topf (wir nehmen hier gerne eine Cocotte) erhitzen und das Fleisch portionsweise scharf von allen Seiten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen.
  • Im Bratfett die Zwiebeln zusammen mit dem Zucker und dem Tomatenmark anschwitzen und mit dem Rotwein ablöschen. Das Fleisch, Lorbeerblätter, Kümmel, Paprikapulver, Knoblauchzehe,Landjäger, Paprikawürfel und Thymian zugeben und mit dem RInderfond aufgießen.
  • Das Fleisch ca. 1,5 Stunden köcheln lassen. Die Kartoffel und Karottenwürfel zugeben und alles nochmals ca. 15-20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse bzw. Kartoffel weich sind. Ggfs. nochmals abschmecken.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating